Unfall bei Wangen

Unerfahrener Motorradfahrer stürzt schwer

Wangen - Ein junger Motorradfahrer ist am späten Donnerstagabend bei Wangen schwer gestürzt und musste ins Unfallkrankenhaus Murnau gebracht werden. Seine Freundin musste den Sturz mit ansehen.

Mit schweren Verletzungen musste ein junger Motorradfahrer (20) aus Starnberg am späten Donnerstagabend nach einem Unfall bei Wangen ins Unfallkrankenhaus Murnau gebracht werden. Der 20-Jährige, erst seit wenigen Tagen im Besitz des Führerscheins, fuhr mit einem Motorrad von Neufahrn nach Wangen, verlor rund 400 Meter vor dem Ortsschild jedoch auf einer kurvigen Strecke mit Gefällen die Beherrschung über das Zweirad. Er krachte in die Leitplanke, schlitterte sie rund 50 Meter entlang und stürzte dann auch die Fahrbahn. 

Die Freundin des Mannes musste den Unfall mit ansehen – sie fuhr im Auto hinterher, teilte die Polizei mit, und alarmierte umgehend den Rettungsdienst. Der 20-Jährige erlitt unter anderem Knochenbrüche und eine Gehirnerschütterung. Die Polizei geht von Unerfahrenheit als Ursache des Unfalles aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feldafing spart für das Bundeswehrgelände
Feldafing will nur das Nötigste investieren, um Geld für die Konversion 2020 und den Ankauf der nötigen Grundstücke zu haben.
Feldafing spart für das Bundeswehrgelände
Kiebitz lässt sich erneut im Aubachtal nieder
Die Balzflüge des Kiebitz sind spektakulär, seine Rufe schrill und unverkennbar: Im Hechendorfer Aubachtal hat sich im zweiten Jahr in Folge der gut taubengroße …
Kiebitz lässt sich erneut im Aubachtal nieder
880 000 Euro für zwei neue Löschfahrzeuge
Wegen fahrlässiger Körperverletzung muss sich ein 42-jähriger Gautinger verantworten. betroffen war ein achtjähriges Mädchen.
880 000 Euro für zwei neue Löschfahrzeuge
„Mehr Einfluss für die über 60-Jährigen“
Die Senioren-Union startet mit einem neuen Vorstand in die Zukunft. Professor Dr. Dr. Gerrick Freiherr von Hoyningen-Huene leitet nun die Geschicke der 87 Mitglieder …
„Mehr Einfluss für die über 60-Jährigen“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare