Wangener Löschweiher

„Ich muss die Bombe wegbringen“

  • schließen

Wangen – Beim Säubern taucht eine Granate im Wangener Löschweiher auf. Eine Gefahr bestand nicht.

71 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs sind Relikte aus der Kriegszeit selten geworden. Am Freitagvormittag tauchte eine Handgranate im Wangener Löschweiher auf, der während der vergangenen Tage ausgebaggert und abgelassen wurde. Mitarbeiter der damit beauftragten Firma hatten die Polizei gerufen, als sie das Objekt im Schlamm fanden. „Das war der Rest einer Handgranate“, sagte Starnbergs Vizepolizeichef Kai Motschmann. „Ob sie scharf war, wissen wir nicht. Womöglich ja.“ Die Arbeiter hatten sie aus dem Schlamm geholt und neben den Weiher gelegt. Die Bergung der Handgranate verlief unspektakulär. 

Unter den Augen einiger Nachbarn, der Polizei und der Presse sammelte ein Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes Ingolstadt die Munition ein und brauste mit ihr davon. Details wollte der Experte nicht nennen: „Ich muss die Bombe nach Ingolstadt bringen“, rief er den Pressevertretern aus dem offenen Fenster seines Kleinbusses zu, dann war er weg. In Panik war niemand. „Ich würde jetzt barfuß durch den Schlamm gehen, ich bin überzeugt, da ist nichts mehr drin“, sagte der Eigentümer des Löschweihers. Zuletzt sei der Weiher 1994 ausgebaggert worden. Damals sei kaum Müll im Weiher gewesen, diesmal schon. „Es war sehr viel, vom alten Radllenker über Flaschen, verkorkte Flaschen, Medizinfläschchen bis zu alten Handys.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Undosa wird ein Fall fürs OLG
Starnberg – Ursprünglich hätte das Undosa am Donnerstag vergangener Woche wieder die Gerichte beschäftigen sollen. Hätte – denn der zuständige Richter am Landgericht …
Undosa wird ein Fall fürs OLG
Nach Polizei-Einsatz bei Party: Waldkeller-Kompromiss bröckelt
Mühltal - Rund zwei Jahre war es vergleichsweise ruhig am Waldkeller im Mühltal, die Schülerpartys dort verliefen im Rahmen. Jetzt bröckelt die fragile Vereinbarung …
Nach Polizei-Einsatz bei Party: Waldkeller-Kompromiss bröckelt
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnberg - Kira Weidle muss weiter auf ihre nächsten Weltcuppunkte warten. Bei der Abfahrt in Altenmarkt/Zauchensee fuhr die junge Skirennläuferin vom SC Starnberg nur …
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnberg – Dreimal ist eine 46-Jährige an Legionellose erkrankt. Arbeiten kann sie zurzeit nicht mehr. Sie macht das Gesundheitsamt und Nachbarn dafür verantwortlich – …
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare