Seltsame Fälle häufen sich

Neues vom Starnberger Autowühler

Starnberg/Pöcking - Die mysteriöse Serie, bei der ein Unbekannter in Garagen geht und Autos durchwühlt, geht weiter. Es gibt neue Fälle. Die Polizei ist einen Schritt weiter. 

 Dreist ist eine freundliche Umschreibung: Ein Unbekannter ist - offenbar nur in der Nacht auf vergangenen Freitag - am Starnberger See auf mehrere Grundstücke gegangen, hat Garagen geöffnet und darin unversperrt abgestellte Autos durchwühlt. Gestohlen und beschädigt wurde in der Regel nichts. In einem Fall in Söcking ließ der Unbekannte jedoch Teile eines Radios zurück, die zu einem anderen Auto gehörten.

Nun meldete sich ein weiteres Opfer des Autowühlers: In jener Nacht hatte sich der Unbekannte offenbar auch Zugang zu einem Grundstück Anwohner am Buchenweg in Niederpöcking an der Grenze zu Starnberg verschafft. Gestohlen wurde nichts, meldete die Starnberger Polizei am Dienstag.

Derweil meldete sich ein Söckinger, dem es ebenso ergangen war - und der Teile seines Radios vermisst. Der Söckinger wohnt in direkter Nachbarschaft zum ersten Fall im Starnberger Stadtteil.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Die Helfer und Gäste der Gautinger Tafel feierten Nikolaus gemeinsam in Form eines interkulturellen Festes. Entsprechend abwechslungsreich waren auch die Speisen auf dem …
Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle heute geschlossen bleibt. Die Polizei ermittelt …
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt
Schön doof: Herrschinger vertreibt Falschgeld via Facebook - dann steht SEK vor seiner Tür
Ein 23-jähriger Herrschinger soll über Facebook mit Falschgeld Handel getrieben haben. Jetzt kamen ihm die Ermittler auf die Schliche. Der mutmaßliche Fälscher wurde …
Schön doof: Herrschinger vertreibt Falschgeld via Facebook - dann steht SEK vor seiner Tür
Bus kracht in Haltestelle und legt Gautinger Berufsverkehr lahm
Viele Berufspendler standen am Montagmorgen in Gauting längere Zeit im Stau. Ursache war ein Busunfall.
Bus kracht in Haltestelle und legt Gautinger Berufsverkehr lahm

Kommentare