Feuerwehr: Doppelter Einsatz

Starnberg - An zwei Stellen gleichzeitig hat es am späten Nachmittag in Starnberg gebrannt - und beide Male war es nicht so wild, wie es zunächst aussah.

Fast zeitgleich wurden am späten Mittwochnachmittag zwei Brände in Starnberg gemeldet. Im Bereich des Rudolf-Widmann-Bogens  sollte eine Fläche, eventuell ein Stück Wald brennen. Bei Eintreffen der Starnberger Feuerwehr entpuppte sich die Rauchentwicklung als eine Art Daxenfeuer.

Tatsächlich kräftig gequalmt hat es auch an der Leutstettener Straße. Allerdings brannte nicht der Dachstuhl eines Geschäftshauses - im Erdgeschoss war ein Akku durchgeschmort. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude durch, musste aber nicht ausgedehnt löschen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinde sagt Dankeschön
Etwa 100 Gäste haben am traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde Wörthsee teilgenommen.
Gemeinde sagt Dankeschön
Herrschinger Revanchegelüste gegen die Bisons
Auch wenn es nur um drei Punkte im Kampf um die Playoff-Plätze geht. Das Heimspiel zum Rückrundenauftakt in der Volleyball-Bundesliga zwischen den gastgebenden WWK …
Herrschinger Revanchegelüste gegen die Bisons
Der lachende Dritte
Nach der Schließung der Postfiliale in Seefeld freut sich Lukas Ginder über eine Menge Betrieb in Hechendorf.
Der lachende Dritte
Einbrecher scheitern bei Juweliergeschäft
Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag versucht, in ein Juweliergeschäft in Starnberg einzubrechen. Es gelang ihnen nicht.
Einbrecher scheitern bei Juweliergeschäft

Kommentare