Grundsteuer steigt 2013

Starnberg - Knapp, aber beschlossen: Mit zwei Stimmen Mehrheit hat der Starnberger Stadtrat eine Erhöhung der Grundsteuern ab dem Jahr 2013 beschlossen. Viele Stadträte halten dies für nicht erforderlich und unsozial.

Zehn Jahre hatte die Stadt Starnberg die Grundsteuern A für landwirtschaftliche Flächen und B für Wohn- und Geschäftsbauten nicht angehoben. Da wurde es Zeit, fand die Finanzverwaltung, und schlug eine Erhöhung vor. Im Haushaltsausschuss des Stadtrates hatten dessen Mitglieder die Anhebung schon reduziert - es blieben sechs Prozent bei B (auf 300 %) und elf Prozent bei A (auf 350 %). So wurde es vom Stadtrat mit 15 gegen 13 Stimmen auch beschlossen.

Zwar beträgt die Erhöhung nach Berechnungen des Starnberger Rathauses für ein normales Einfamilienhaus nur 28 Euro im Jahr - vielen Stadträten war selbst das zu viel. Ein falsches Zeichen sei es, die Lage der Stadt sei so schlecht nicht, meinte die Fraktion BMS. Die Zeit dafür sei nicht gekommen, fand auch die WPS. Denn: Die Anhebung bringt der Stadt nur rund 215 000 Euro pro Jahr an Mehreinnahmen.

Die neuen Hebesätze, die von Immobilienbesitzern ab Mai zu zahlen sein werden und die sich auch auf die Nebenkosten bei Mietern auswirken, müssen mit dem Haushalt 2013 endgültig beschlossen werden. Das soll Ende Januar geschehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tutzinger SPD mit Altersspanne zwischen 24 und 83
Der Tutzinger SPD-Ortsverband hat nun ebenfalls seine Liste für die Kommunalwahl 2020 aufgestellt. Renate Geiger tritt dieses Mal nicht mehr an.
Tutzinger SPD mit Altersspanne zwischen 24 und 83
Die Pöckinger Prominenz in der Nazi-Zeit: Autoren haben tief recherchiert und klären auf
Und wem gehörten die Villen? Und wie kamen Pöckinger Bauern in der NS-Zeit zurecht? Die beiden Autoren des Buchs „Ein Dorf im Nationalsozialismus“ klärten diese Fragen …
Die Pöckinger Prominenz in der Nazi-Zeit: Autoren haben tief recherchiert und klären auf
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen
Schulweghelfer Michael Werner trägt Tag für Tag dazu bei, dass Gautinger Schüler wohlbehalten in den Unterricht kommen. Trotzdem wurde er kürzlich übel beschimpft.
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen
Überschaubar, aber hoch motiviert
Mit acht Gemeinderatskandidaten ist die Liste der Andechser SPD zwar ziemlich kurz. Doch die Genossen gehen dafür umso motivierter in den Wahlkampf. 
Überschaubar, aber hoch motiviert

Kommentare