Nicht zum ersten Mal

Polizei stoppt Betrunkene am Steuer

Starnberg - Zum dritten Mal in diesem Jahr ist eine Frau in Starnberg betrunken am Steuer erwischt worden. Als Polizisten sie am Mittwoch stoppten, hatte sie schon keinen Führerschein mehr - dafür 3,5 Promille.

Eine Audi-Fahrerin hat es am Mittwoch übertrieben: Die Frau war sturzbetrunken mit ihrem Wagen in Starnberg unterwegs, und das nicht zum ersten Mal. Eine Zeugin hatte gegen 15 Uhr die Polizei informiert, dass die Frau am Steuer Ausfallerscheinungen zeige. Eine Streife stoppte den Wagen, aus dem den Beamten kräftiger Alkoholgeruch entgegenschlug. Die Fahrer hatte laut Alkotest mehr als 3,5 Promille – und keinen Führerschein, wie sich zeigte, denn sie war heuer bereits zweimal wegen Trunkenheitsfahrten aufgefallen. Die Polizisten nahmen der Frau die Autoschlüssel weg.

Am Mittwochabend kassierte die Polizei den Führerschein eines Autofahrers, über dessen Alkoholfahrt mehrere Meldungen eingegangen waren. Der Test ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Der Mann war mindestens eine halbe Stunde betrunken gefahren.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
Noch keine Einigung über FOS: Die SPD fordert den Abbruch der Gespräche und den sofortigen Kauf der Fläche am Starnberger Seilerweg. Landrat Karl Roth sucht nach …
Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
18 Versuche mit dem Brecheisen
Der Einbrecher ist nicht zimperlich, und war wohl nicht die erste Tat: In Gilching drang ein Unbekannter mit Brachialgewalt in Praxen und Kanzleien ein.
18 Versuche mit dem Brecheisen
Schreck für Studenten: Einbrecher verwechseln Tür
Schreck in der Nacht: Einbrecher verwechselten in Gauting eine Arztpraxis mit einer Wohnung - in der schlief ein Student.
Schreck für Studenten: Einbrecher verwechseln Tür
Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen
Eine Frau ist bei einem Unfall an der A 96-Anschlussstelle Wörthsee leicht verletzt worden. Es kam zu Behinderungen.
Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen

Kommentare