+
Florian Raffelt ist als Geschäftsführer der Starnberger See Immobilien GmbH & Co. KG mit der Region StarnbergAmmersee, den Menschen und den Marktveränderungen vor Ort bestens vertraut. Aktuelle Immobilientrends rasch zu erkennen und richtig zu bewerten, gehört zu seinem täglichen Geschäft.

Starnberger See Immobilien GmbH & Co. KG

Immobilienmarkt im Landkreis Starnberg – keine Entspannung in Sicht?

Fünf Fragen an den geschäftsführenden Gesellschafter der Starnberger See Immobilien GmbH & Co. KG

Nach Einschätzung von Experten wird sich der Aufwärtstrend von Grundstücks- und Immobilienpreisen in Bayern auch im Jahre 2018 weiter fortsetzen. Dabei gibt es immer weniger verfügbare Immobilien. Käufer stehen vor der Frage, ob sich der Erwerb eines Eigenheims jetzt noch lohnt. Verkäufer dagegen fragen nach dem richtigen Zeitpunkt für einen Verkauf.

Fünf Fragen zum Starnberg Immobilienmarkt

Zur Entwicklung des Immobilienmarkts in der Region StarnbergAmmersee wurde der Geschäftsführer der Starnberger See Immobilien GmbH & Co. KG, Florian Raffelt, befragt.

Herr Raffelt, Sie sind seit vielen Jahren als Immobilienexperte in der Region StarnbergAmmersee tätig. Wird sich der Aufwärtstrend bei Immobilien weiterhin fortsetzen oder haben wir schon Höchstpreise erreicht

Florian Raffelt: Das Fünf-Seen-Land gehört zu den begehrten Lagen im Großraum München. In den letzten Jahren stiegen hier die Immobilienpreise stark und kontinuierlich an. Es gibt zwar auch im Landkreis Starnberg ländliche und strukturschwache Regionen. Dort können Preise sogar etwas stagnieren. Insgesamt wird jedoch ein weiterer Anstieg prognostiziert, allerdings etwas schwächer als in den Vorjahren.

Welche Gründe gibt es für den Preisanstieg bei Immobilien?

Florian Raffelt: Hauptsächlich sind die demographische Entwicklung und der anhaltende Zuzug in unsere Region die Gründe dafür. Zudem wurden in den letzten Jahren kaum neue Wohngebiete ausgewiesen, sodass weiterhin die Nachfrage an Immobilien größer ist als das Angebot. Auch die starken Preiszuwächse beim Baugrund schlagen sich auf die Immobilienpreise nieder. Verschärft wird diese Problematik durch den stetig ansteigenden Baukostenindex.

Lohnt sich aktuell der Kauf von Immobilien?

Florian Raffelt: Natürlich kommt es auf die persönliche Situation und Zukunftsplanung an. Immobilien sind immer noch eine gute Kapitalanlage und Altersvorsorge. Man sollte sich jedoch die Lage und das Umfeld der Immobilie genau ansehen. Auch der Kaufpreis und die damit verbundenen Nebenerwerbskosten sind entscheidend. Eine Beratung durch Experten, die den Markt genau kennen, ist bei einem Kauf auf jeden Fall ratsam.

Momentan gibt es mehr Kaufinteressenten als Verkäufer von Immobilien. Sollten Immobilienverkäufer ihre Immobilien noch halten oder jetzt verkaufen?

Florian Raffelt: Aufgrund der Wohnraumknappheit und der hohen Nachfrage haben die Preise ein beachtliches Niveau erreicht. Jedoch planen viele Kommunen, unterstützt durch staatliche Förderungsprogramme, neues Bauland auszuweisen. Auch die derzeit niedrigen Darlehenszinsen könnten sich demnächst ändern. Wenn man beispielsweise aus Altersgründen einen Verkauf in Betracht zieht, ist der jetzige Zeitpunkt sicherlich gut. Wie beim Kauf empfiehlt sich aber auch hier eine Beratung durch Experten, die den Markt und auch den höchstmöglich erzielbaren Verkaufspreis genau einschätzen können.

Um geeignete Kaufinteressenten zu finden, muss die Vermarktung richtig laufen. Was sollte man hier beachten?

Florian Raffelt: Der private Verkauf von Immobilien stellt Besitzer vor zahlreiche Herausforderungen. Ein Haus zum bestmöglichen Preis und in absehbarer Zeit an einen Bewerber mit geprüfter Bonität zu verkaufen, erfordert besondere Kenntnisse und spezielles Fachwissen. Dazu gehören die marktgerechte Bewertung, die perfekte Aufbereitung von Werbematerialien, die richtige Bewerbungsstrategie bis hin zur juristisch stimmigen Vertragsgestaltung. Experten wissen, wie Immobilienverkäufer und – käufer denken und worauf es allen Beteiligten bei einem Immobiliengeschäft ankommt. Von dieser Erfahrung profitieren sowohl Verkäufer als auch Käufer, sowie Vermieter und Mieter.

Marktbericht

Informationen zur aktuellen Immobilienmarktentwicklung im Landkreis Starnberg und Münchner Süden gibt der Immobilienmarktbericht der Starnberger See Immobilien GmbH & Co. KG. Der Marktbericht für das Jahr 2018 kann bereits heute telefonisch unter 08157 /99 66 66 oder online kostenfrei vorbestellt werden.

© Starnberger See Immobilien GmbH & Co. KG

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eingestürztes Gerüst - offenbar ein Materialfehler
Ein Materialfehler ist offenbar Ursache für das umgefallene Gerüst in Starnberg. Die Polizei ermittelt nicht weiter.
Eingestürztes Gerüst - offenbar ein Materialfehler
Der Imker, Museumswärter und Waldbesitzer
Vor genau 55 Jahren hat Peter Lederer in der Gemeinde Tutzing seinen Dienst begonnen. Sein ganzes Berufsleben ist er ihr treu geblieben, die Laufbahn führte ihn bis an …
Der Imker, Museumswärter und Waldbesitzer
Mann versucht Mofa zu stehlen - und kommt nicht weit
Ein unbekannter Täter ist in Söcking an einer Hofeinfahrt zwei Zeugen aufgefallen. Sie nahmen die Verfolgung auf.
Mann versucht Mofa zu stehlen - und kommt nicht weit
Bis zum Neubau unter Beobachtung
Die Brücken im Landkreis sind zum größten Teil in einem akzeptablen bis guten Zustand. Einige jedoch stehen unter besonderer Beobachtung, Neubaupläne laufen. Dazu …
Bis zum Neubau unter Beobachtung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.