+
Mit den Profis zum bestmöglichen Preis.

Starnberger See Immobilien GmbH & Co. KG

Langsame Beruhigung im Kaufbereich von Immobilien

In der Region StarnbergAmmersee zeichnet sich trotz anhaltender Preisanstiege im Kaufbereich von Immobilien eine langsame Beruhigung ab.

Die Belastungsgrenze, auch für Besserverdiener, scheint erreicht. Welche Auswirkung hat diese Tatsache nun für Immobilienverkäufer? Dazu haben wir Andreas Hammerl, Immobilienfachwirt (IHK) und Prokurist der Starnberger See Immobilien, befragt.

Gewinnsteigerung beim Verkauf von Wohneigentum nicht mehr selbstverständlich

Herr Hammerl, warum sollten sich gerade jetzt verkaufsbereite Immobilienbesitzer in der Region StarnbergAmmersee Hochpreise für ihre Immobilie sichern?

Andreas Hammerl: Wir beobachten als Experten in der Region, dass viele Immobilienbesitzer die derzeitigen Hochpreise nutzen, um ihr Wohneigentum gewinnbringend zu verkaufen. Die etwas gedämpften, jährlichen Preissteigerungen werden zukünftig durch Renovierungsmaßnahmen, wie eine energetische Sanierung oder den Austausch alter Heizungen und Wasserrohren weitestgehend kompensiert. Eine Gewinnsteigerung, wie in den letzten Jahren erfolgt, ist somit bei weitem nicht mehr so selbstverständlich.

Bei einem Verkauf kommt natürlich die Frage auf, wie man die dann zur Verfügung stehenden freien finanziellen Mittel sinnvoll einsetzen kann. Je nach Lebenssituation ist z.B. für den einen die Verkleinerung des Wohnraumes sinnvoll, für den anderen kann es von Vorteil sein das Budget auf verschiedene Kapitalanlagen zu verteilen, um seine finanzielle Flexibilität in Zukunft zu erhöhen. Wie Sie aus diesen Beispielen erkennen können, führen sehr unterschiedliche Strategien zum gewünschten Ziel. Unsere Aufgabe ist es, die individuell passende Lösung gemeinsam mit dem jeweiligen Verkäufer zu erarbeiten.

Realistisches Wertgutachten ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Verkauf

Wie sollten Immobilienbesitzer, die derzeit mit dem Gedanken spielen ihre Immobilie zu verkaufen, Ihrer Meinung nach nun vorgehen?

Bei einem geplanten Verkauf von Immobilien ist es zuallererst wichtig, den Immobilienwert von Sachverständigen realistisch einschätzen zu lassen. Denn der tatsächliche Wert einer Immobilie orientiert sich an zahlreichen Faktoren wie Standort, Zustand der Immobilie und aktueller Marktsituation. Daher ist es wichtig, eine fundierte Wertermittlung von Immobilien-Sachverständigen einzuholen. Diese bewerten nicht oberflächlich "über den Daumen". Sie erstellen mit sachverständiger Sorgfalt ein umfangreiches, verbindliches Wertgutachten, um den richtigen und damit höchstmöglichen Wert der Immobilie zu ermitteln. Die genaue Werteinschätzung durch Experten ist der passende Schlüssel für einen erfolgreichen Verkauf zum bestmöglichen Preis.

Gibt es weitere Punkte, die bei einem Immobilienverkauf zum jetzigen Zeitpunkt zu berücksichtigen sind?

Ja, z.B. der richtige Zeitpunkt für den Bewerbungsstart. Wir beraten Immobilienverkäufer vorab, welcher Zeitpunkt der attraktivste speziell für ihre Immobilie ist. Hier spielen eine günstige Jahreszeit genauso eine wichtige Rolle wie beispielsweise ein unvermietetes Objekt, mit dem ein potentieller Verkäufer z.B. die umfangreichen Interessenten der Selbstbezieher erreichen kann.

Die richtige Vermarktung für Ihr Wohneigentum führt zu den richtigen Interessenten

Spielt die richtige Zielgruppenansprache beim Immobilienverkauf auch eine wichtige Rolle?

Selbstverständlich, denn nur mit einer geeigneten Vermarktungs-Strategie und der genauen Zielgruppendefinition erhöht man die potenziellen Verkaufschancen um ein Vielfaches. Die werbliche Vermarktung des Objektes im Print- und Online-Bereich muss den aktuellen Standards eines professionellen Marketings Rechnung tragen. Am Ende ist die Summe all dieser Instrumente das schlüssige Ergebnis zur Gewährleistung des wirtschaftlichen Erfolges eines Immobilienverkäufers.

Wie wichtig ist nach der Interessentenauswahl der richtige Umgang mit dem potenziellen Immobilienkäufer?

Sehr wichtig, denn bedenken Sie, dass ein Interessent in den meisten Fällen nur einmal in seinem Leben eine Immobilie kauft. Dieser Prozess muss vom Verkäufer sehr sensibel begleitet werden – auch wenn es darum geht die Bonität des Käufers zu prüfen, einen Kaufvertrag aufzusetzen und den Notartermin vorzubereiten. Eine echte Herausforderung, die nur mit viel Fingerspitzengefühl und dem entsprechenden Know-how elegant zu meistern ist. 

Weitere Informationen sind bei Starnberger See Immobilien erhältlich. Interessenten können unter der E-Mail info@see-immo.de oder telefonisch unter der Nummer 08157 - 99 66 66 kostenloses Informationsmaterial, wie z.B. den Marktbericht, anfordern oder einen kostenfreien und unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

Kontakt

Starnberger See Immobilien GmbH & Co. KG
Kurt-Stieler-Straße 4
82343 Pöcking
Telefon: 08157 996666
Mail: info@see-immo.de
Web: www.see-immo.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht ausgeschildert, nicht genehmigt: Immer öfter Ärger mit Baustellen in Starnberg
Die Polizei stellt zunehmend fest, dass Baustellen in Starnberg nicht ausreichend gesichert sind, die Umleitungen nicht richtig ausgeschildert sind oder die behördlichen …
Nicht ausgeschildert, nicht genehmigt: Immer öfter Ärger mit Baustellen in Starnberg
Zwei BMW geknackt und Navis im Wert von je 3000 Euro gestohlen
Auf fest eingebaute Auto-Navis im Wert von 3000 Euro hatten es Diebe in Tutzing abgesehen.
Zwei BMW geknackt und Navis im Wert von je 3000 Euro gestohlen
Attacke mit Maßkrug
Beim Kehraus in der Unterbrunner Mehrzweckhalle hat es einen Zwischenfall gegeben. Ein 22-Jähriger schlug dabei einem 28-Jährigen einen Maßkrug  ins Gesicht. 
Attacke mit Maßkrug
Attacke auf Umladestation
Die geplante Umladestation des AWISTA KU bei St. Gilgen steht in der Kritik. Die Bürger für Gilching (BfG) und die Bürgerinitiative umweltfreundliche Asphaltmischanlage …
Attacke auf Umladestation

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.