Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Möglicher Schulstandort

Stadtrat will FOS/BOS auf grüner Wiese

Starnberg - Der Kreis will ins Gewerbegebiet, die Stadt auf die grüne Wiese: Der Starnberger Stadtrat bevorzugt freie Flächen an der Gautinger Straße als Standort einer FOS/BOS. Dort seien die Erweiterungsmöglichkeiten besser. Dem Kreis ist das nicht so wichtig.

Für eine mögliche FOS/BOS in Starnberg stehen in Starnberg zwei Grundstücke zur Wahl: der ehemalige Bauhof nahe des Bahnhof Nord im Gewerbegebiet und eine große Freifläche an der Gautinger Straße. Während der Kreis den Bauhof favorisiert, weil er dort schnell und einfach bauen könnte, bevorzugt der Stadtrat die Freifläche. Dort gebe es Erweiterungsmöglichkeiten, so der Tenor in einer nichtöffentlichen Sitzung am Montagabend.

Daher soll bis Feburar geklärt werden, ob sich Stadt und Kreis auf eines der Grundstücke einigen. Für eine ab März geplante Probeeinschreibung für eine FOS/BOS muss der Ort feststellen, nicht jedoch die genaue Straße. Neben Starnberg wollen auch Gauting und Gilching die neue Schule. Der Bauhof in Starnberg hat unter allen möglichen Standorten jedoch die besten Voraussetzungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sammelbecken Freie-Wähler-Liste
In Sachen Frauenquote sind die Freien Wähler aus Tutzing vorbildlich: 50 Prozent der Liste ist weiblich.
Sammelbecken Freie-Wähler-Liste
Rupert Steigenberger: Anführer einer jungen Liste
Die Mitglieder der Bürgergemeinschaft waren sich bei ihrer Aufstellungsversammlung einig: Einstimmig nominierten sie Rupert Steigenberger für das Bürgermeisteramt und …
Rupert Steigenberger: Anführer einer jungen Liste
Bürger mit vielen Wünschen: 596 Anregungen zur Ortsentwicklung in Seefeld
596 Beiträge gibt es zur Ortsentwicklung in Seefeld. Die gilt es aufzuarbeiten. Die Gemeinde kündigt eine große Veranstaltung zur Bürgerinformation an.
Bürger mit vielen Wünschen: 596 Anregungen zur Ortsentwicklung in Seefeld
Doblingers Nachfolger
Die Kommunalunternehmen Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe (AWA) sowie Wassergewinnung Vierseenland haben ab sofort zwei Chefs: Maximilian Bleimaier und Thomas …
Doblingers Nachfolger

Kommentare