+

Hier können Sie spenden

Starnberger Tierheim: Neues Eichhörnchenhaus

Das Starnberger Tierheim beherbergt seit einigen Jahren, neben anderen Wildtieren, auch immer wieder junge Eichhörnchen, die gefunden und ins Tierheim Starnberg gebracht werden.

Da Eichhörnchen immer mehr aus den Wäldern abwandern und in bewohnte Gebiete umsiedeln, werden regelmäßig viele verletzte und verwaiste Jungtiere gefunden. Sie stürzen aus großen Höhen ab und landen auf Beton, Krähen räumen ihre Kobel aus oder Katzen fangen die kleinen Kobolde, wenn sie ihre ersten Kletterversuche machen...

Auf dem Sprung in die Freiheit – dazu brauchen wir Ihre Spenden

Wenn tierliebe Menschen dann diese hilflosen, oft verletzten Jungtiere finden, bringen sie die Kleinen ins Starnberger Tierheim und geben ihnen damit eine zweite Chance! Die kleinen Eichhörnchen bleiben mindestens bis zu ihrem vierten Lebensmonat im Tierheim. Die ersten Wochen sind sie noch blind und nackt und müssen alle zwei bis vier Stunden mit einer speziellen Milchmischung gefüttert werden. In dieser Zeit nehmen die Tierheimmitarbeiter die Babys natürlich täglich mit nach Hause.

Etwas später dürfen sie in Käfige umziehen. Sie lernen selbst zu fressen, fangen an zu spielen und kuscheln zusammen. Es geht ganz schnell und schon ist der Käfig wieder zu klein. Jetzt beginnt eine sehr wichtige Phase in der Entwicklung der Jungtiere. Sie sollen sich langsam vom Menschen entwöhnen und sich auf die Freiheit vorbereiten: Sie toben, klettern und springen meterweit, sie warnen einander bei Gefahr und rasen um die Baumstämme um Verfolger abzuschütteln.

All diese wichtigen Fähigkeiten müssen natürlich spielerisch geübt werden, auch in Gefangenschaft! In dieser entscheidenden Phase brauchen sie sehr viel Platz!! Es ist eine große Freude für das Tierheim Starnberg, dass sie den Eichhörnchen seit ein paar Wochen diesen Luxus bieten können!

Tierheim Starnberg: Spende ermöglicht neues Eichhörnchenhaus

Durch die großzügige Spende eines Mitglieds wurde für die kleinen Eichhörnchen ein Traum erfüllt. Es konnte ein großes umgebautes Gartenhaus mit schöner Außenvoliere gebaut werden und für die kleinen Turner und Kletterer artgerecht eingerichtet werden. Den letzten Schritt in die Freiheit dürfen die Kleinen gut betreut von sehr tierlieben Menschen im Kiental machen. Sie bleiben dort noch einige Tage in einer kleineren Voliere und dann wird sie geöffnet und das neue Leben kann beginnen!

Eichhörnchen sind Tiere, die man sehr gut wieder auswildern kann. Das Starnberger Tierheim hat Berichte von seiner "Auswilderungsstation", dass Eichhörnchen, die vor sechs Jahren dort in die Freiheit entlassen wurden, noch immer zum Fressen bei ihren Menschen vorbeischauen. Wer schon einmal Eichhörnchen beim Spielen, Klettern und Springen zugesehen hat, weiß, dass sich jede Mühe und jeder Aufwand lohnt, die man in diese kleinen Wesen steckt. Es ist einfach eine große Freude ihnen zuzuschauen!

PS: Das Starnberger Tierheim hat inzwischen über 500 Hörnchen und 200 Siebenschläfer in die Freiheit entlassen.

Um all das – und noch viel mehr – dauerhaft gewährleisten zu können ist das Tierheim Starnberg auf Ihre Spenden angewiesen. Eine Investition, die sich auszahlt... schließlich haben wir doch alle ein Interesse daran, umgeben von gesunder Natur zu sein.

Hier können Sie spenden

Frühling im Tierheim Starnberg

Tierheim Starnberg - Unsere Förderer

Gesundheit und Medizin ist auch im Bereich der Tiere ein sehr komplexes Thema. Damit wir Sie stets kompetent und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft beraten und Ihre Tiere behandeln können sind regelmäßige Weiterbildungen auf unserem Gebiet selbstverständlicher Bestandteil unseres hohen professionellen Anspruchs.
Website: www.doc-gerst.de

Ein leistungsstarkes Laborteam: Unser engagiertes Laborteam besteht aus mehr als 60 fachlich qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit mehrjähriger Berufserfahrung. Alle einschlägigen Berufe von chemisch- und pharmazeutisch-technischen Assistenten über Chemielaboranten, Chemotechniker und Chemieingenieure bis hin zu Mikrobiologen, Pharmazeuten, Lebensmittelchemikern und Diplomchemikern sind vertreten.
Website: www.labor-graner.de

Seit 1998 verpflichtet sich Rohr-Royal zum Handeln und Wirken nach ethisch-moralischen Grundsätzen. Denn mehr als jede andere Dienstleistung ist die "Rohrreinigung" eine Dienstleistung des Vertrauens.
Website: www.rohr-royal-service.de/rohr-royal

Royal-Service steht für Dienstleistung steht an 1. Stelle. Der Name bürgt für Qualität und kümmert sich um administrative Auftragsabwicklung von A-Z. Zuverlässigkeit, nutzerorientierte Beratung und Transparenz stehen an oberster Stelle.
Website: www.rohr-royal-service.de/royal-immobilienservice

Willkommen im Phönix-Bad in Ottobrunn: Das Erlebnisbad für Familien, Schwimmbad für Sportler, Saunaparadies für Erholungssuchende, Spa für Wellnessfans - von Spaß bis zu Erholung - für Jung bis Alt….im Phönix-Bad kommt jeder auf sein ganz eigenes Glücksgefühl.
Website: www.phoenixbad.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monstertrucks nur für eine Firma
Starnberg/Gilching - Gigaliner dürfen auf Autobahnen durch den Landkreis Starnberg fahren – und zu einer Firma.
Monstertrucks nur für eine Firma
Falsches Wachs und Bienenwohl
Starnberg - Die Bayerischen Imker schauen wieder auf Starnberg: Am Donnerstag geht es dort um die Lage der Bienen und die Bienenpolitik.
Falsches Wachs und Bienenwohl
Mama Weidle erlebt Himmel und Hölle
Starnberg - Erst der Sturz ihrer Tochter am Samstag in der Abfahrt, dann Platz 17 am Sonntag im Super G. Kira Weidles Mutter Martina erlebt beim Weltcup in Garmisch …
Mama Weidle erlebt Himmel und Hölle
TSV Herrsching knapp an der Sensation vorbei
Herrsching - Der TSV Herrsching hat die Sensation knapp verpasst. Er verlor am Samstag zu Hause 2:3 (34:32, 23:25, 24:22, 15:25, 14:16) gegen die SWD Powervolley Düren. …
TSV Herrsching knapp an der Sensation vorbei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.