Tunnel: Verein fordert John zum Handeln auf

Starnberg - Bürgermeisterin Eva John muss sich für den Tunnel engagieren. Das findet der Verein Umweltbewusste Verkehrsentlastung. Dabei gehört die Bürgermeisterin zu den Umfahrungsbefürwortern.

Der Verein Umweltbewusste Verkehrsentlastung Starnberg hat Bürgermeisterin Eva John aufgefordert, in Sachen B 2-Tunnel aktiv zu werden. Hintergrund ist die Aussage von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, den Tunnel umgehend zu finanzieren, wäre er gewünscht (wir berichteten). „Diese einmalige Chance auf Umsetzung des bislang einzig realisierbaren Projektes, Starnberg vom Durchgangsverkehr zu entlasten, darf nicht versäumt werden. Das wäre grob fahrlässig oder gar vorsätzliches Handeln zum Nachteil der Stadt Starnberg“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. 

Leidtragende wäre die nächste Generation, der die Fehler von heute aufgebürdet würden. Auf Versprechungen zu Alternativen seien „bislang keinerlei Taten gefolgt“. Die Bürgermeisterin baue Luftschlösser, wenn sie meine, die Probleme des Durchgangsverkehrs negieren oder anderweitig in den Griff bekommen zu können. Für die Folgen seien sie und die Allianz der Tunnelgegner verantwortlich. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Mittwochmorgen kommt der Christbaum
Am Mittwoch ist es soweit: Die Mitarbeiter des Betriebshofs der Stadt Starnberg fällen den Christbaum und stellen ihn anschließend auf dem Kirchplatz auf.
Am Mittwochmorgen kommt der Christbaum
Frau mit knapp zwei Promille unterwegs
Eine stark alkoholisierte Frau hat am Montag die Polizei und die Integrierte Rettungsleitstelle Fürstenfeldbruck auf Trab gehalten. Wie sich herausstellte, war die Frau …
Frau mit knapp zwei Promille unterwegs
Verletzte bei Unfall in Seefeld
Eine verletzte Person und etwa 14000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagmorgen um 8.25 Uhr in Seefeld ereignet hat.
Verletzte bei Unfall in Seefeld
Von der Tütenlampe bis zum Brezenhalter
Seit gut einem Jahr gibt es im alten Rathaus an der Hauptstraße in Weßling die Gemeindegalerie. Derzeit ist in den lichten Räumen – verwoben mit der ständigen Sammlung – …
Von der Tütenlampe bis zum Brezenhalter

Kommentare