So sehen Sieger aus (v.l.): Eric Zipse (Betreuer), Luca Müller, Fabian von Bandemer, Carlos Perales, Severin Peindl (vorne), Daniel von Bandemer, Florian Moser und Andreas Vetter (Betreuer). foto: fkn

Starnberger Turner Bayerns Beste

Starnberg - Zehn- und elfjährige Buben des TSV 1880 triumphieren beim Regionalentscheid in Bad Tölz.

Die zehn- und elfjährigen Kunstturner des TSV Starnberg haben beim Regionalentscheid in Bad Tölz den Bayernpokal gewonnen. „Wir haben mit einer eindrucksvollen Leistung gezeigt, dass wir bayernweit die besten Turner in dieser Jahrgangsstufe haben. Der erste Platz im Bayernpokal bestätigt die fleißige Arbeit meiner Turner, sie haben sich selbst belohnt und können stolz sein“, sagte Trainer Peter Fick

Die Starnberger belegten den 1. Platz vor dem TSV Unterföhring. In der Einzelwertung bewies Florian Moser, dass er im Laufe des Jahres Wettkampfstabilität entwickelt hat. Er erturnte verdientermaßen den 1. Platz. Der jüngste Starnberger, Fabian von Bandemer (9 Jahre), turnte sich im Feld der Älteren auf den 4. Platz. Luca Müller wurde Achter, Daniel von Bandemer Neunter, Carlos Perales landete auf Rang 18. Severin Peindl, an den TSV Utting ausgeliehen, verpasste mit nur einem Zehntel den 1. Platz und wurde mit einem stabilen Wettkampf Zweiter in der Einzelwertung. Trainer Peter Fick: „Wir haben zurzeit zwölf vielversprechende Turner und werden im folgenden Wettkampfjahr mit zwei Mannschaften unsere Möglichkeiten ausreizen.“

Die Starnberger Turnerinnen waren mit zwei Mannschaften in zwei Altersklassen beim Regionalentscheid am Start. Die elf- bis 13-jährigen C-Jugend-Turnerinnen Emily Kura, Eva Obermeier, Johanna Graf, Julia Bohl und Larena Hechfellner schafften es mit den zwei Mannschaften des TS Jahn München auf das Siegertreppchen. Eva Obermeier bekam mit 16,35 Punkten die beste Wertung am Balken.

Die 14- bis 17-jährgen A/B-Turnerinnen Alina Hechfellner, Annalena Weinl, Julia Draeger, Lena Nerb und Marie Baumgärtner zeigten am Sprung, Stufenbarren und am Boden sehr gute Übungen. Nur am Schwebebalken gab es einige Stürze, so dass die Turnerinnen insgesamt mit dem 4. Platz nur knapp das Podest verpassten. Trainerin Melanie Weiß freute sich mit all ihren Turnerinnen über die guten Leistungen und freut sich schon auf das kommende Wettkampfjahr 2015. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Die Verschuldung des Landkreises wird bis 2023 von 0 auf bis zu 180 Millionen steigen. Das geht aus der Prognose zum Haushalt 2020 hervor, der gestern im Kreisausschuss …
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
„Bus vor Kirschbaum“ fährt auf Titelseite
Zum neuen MVV-Fahrplan leistete die neunjährige Eva-Maria Rehdes aus Andechs einen ganz besonderen Beitrag: Sie gestaltete das Bild, das es auf die Titelseite des …
„Bus vor Kirschbaum“ fährt auf Titelseite
Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker: So verlor ein Geschäftsmann 15 000 Euro
Hacker aus dem Ausland, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben, um Bankkonten zu plündern: Mit dieser ausgeklügelten Betrugsmasche sind immer wieder auch Menschen …
Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker: So verlor ein Geschäftsmann 15 000 Euro

Kommentare