Zusammenstoß

10 000 Euro Schaden bei Unfall mit Güllewagen

Weil ein 71-jähriger Starnberger auf die gegenüberliegende Fahrbahn kam, stieß er mit einem Güllewagen zusammen.

Frieding – Das war teuer: Ein 71-Jähriger aus dem Landkreis Starnberg fuhr am Dienstag gegen 20.30 Uhr mit seinem Kleintransporter auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rothenfeld in Richtung Frieding und stieß dort mit einem Güllewagen zusammen. Zu dem Unfall kam es nach Polizeiangaben, weil der Mann mit seinem Transporter plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. 

Schaden liegt bei 10 000 Euro

Dabei kollidierte er mit einem landwirtschaftlichen Gespann eines 32 Jahre alten Landwirts und prallte schließlich gegen den Gülleanhänger. An dem Güllewagen wurde eine Achse beschädigt, der Kleintransporter erlitt einen Totalschaden. Nach ersten Schätzungen liegt der Gesamtschaden bei 10 000 Euro. Dennoch hatte der 71-Jährige Glück im Unglück: Der Mann kam mit leichten Schnittverletzungen davon und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Starnberg gebracht.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Frank Leonhardt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt Starnberg zeichnet 131 Athleten aus
Die Stadt Starnberg hat ihre besten Sportler und Sportlerinnen geehrt. Im Bayerischen Yacht-Club wurden insgesamt 131 Athleten sowie zwölf Mannschaften für ihre …
Stadt Starnberg zeichnet 131 Athleten aus
Bestattungsgebühren auf Prüfstand
Auch im zweiten Anlauf hat der Gilchinger Gemeinderat die neu berechneten Bestattungsgebühren für die kommualen Friedhöfe abgelehnt. Auf Antrag von Thomas Reich (FW) …
Bestattungsgebühren auf Prüfstand
Der fantastische Rudi bleibt verschwunden
Um seinen Führerschein zu behalten, war einem Inninger Goldhändler offenbar jedes Mittel recht. Schon am ersten Prozesstag im Mai versuchte er, dem Starnberger …
Der fantastische Rudi bleibt verschwunden
Polizei ermittelt brutalen Jogger
Weil er sich von dem Hund der 52-Jährigen belästigt fühlte, hat ein 53-Jähriger aus Gauting im vergangenen Jahr eine 52-Jährige wiederholt  tätlich angegriffen. Die …
Polizei ermittelt brutalen Jogger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.