Starnbergs größter Schandfleck kommt weg

Percha - Gute Nachrichten für Percha: Die teilweise ausgebrannten Reste des Strandclubs am Schiffbauerweg werden im März abgerissen. Der Neubau soll

Seit Jahren wird die immer mehr verfallende Ruine des ehemaligen Strandclubs und Squash-Centers in Percha am Schiffbauerweg 1 von den Perchaer und Starnberger Bürgern und ihren Besuchern als Zumutung empfunden. Im März könnte es nun Wirklichkeit werden, dass die hässlichen Überreste verschwinden. Die Baugenehmigung für das an dieser Stelle geplante neue Gebäude ist erteilt. „Eigentlich wollten wir längst mit dem Bau begonnen haben“, sagte Stefan Klein, Geschäftsführer beim Projektentwickler „ehret + klein“. Die Firmen stehen Gewehr bei Fuß.

Der Neubau soll Büros, Praxen und Verkaufslächen enthalten. Das Projekt trägt den Namen „Seensucht“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im zweiten Anlauf ist Liste komplett
Im zweiten Anlauf hat es nun geklappt – alle 24 Plätze auf der Liste der FDP Herrsching für die Gemeinderatswahl sind besetzt. Allen voran der 41-jährige Alexander Keim, …
Im zweiten Anlauf ist Liste komplett
Christbaum-Käufer sind strenger mit sich
Die Sensibilität für Umwelt- und Klimaschutz merken auch Christbaumverkäufer – heuer so sehr wie nie zuvor. Viele Kunden bevorzugen heimische Bäume. Manche wollen sie am …
Christbaum-Käufer sind strenger mit sich
Gautinger Klima-Dialog nimmt Fahrt auf
Aufwind bekommt der von Gautings Umweltmanager Wilhelm Rodrian gegründete Klima-Dialog. Beim jüngsten Treffen zum drängendsten Thema CO2-Einsparung standen Workshops zu …
Gautinger Klima-Dialog nimmt Fahrt auf
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“

Kommentare