+
Ein Sparschwein wurde in Stockdorf Opfer eines Einbruchs. 

Polizeibericht

Einbrecher plündert Sparschwein

Stockdorf - Ein Unbekannter ist in Stockdorf in ein Haus eingebrochen. Seine Beute: Münzen aus einem Sparschwein. 

Erneut waren Einbrecher unterwegs, diesmal in Stockdorf: Zwischen 26. und 29. Dezember hebelte ein Unbekannter die rückwärtige Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Alpspitzstraße auf. Er durchsuchte das ganze Haus und entwendete schließlich nur die Münzen aus einem Sparschwein. Der Schaden an der Terrassentür wird voraussichtlich höher sein. Die Polizei in Planegg weist in diesem Zusammenhang auf ein besonderes Einbruchsphänomen in der Silvesternacht hin. In der Vergangenheit hätten sich gerade in dieser Nacht die Einbrüche gehäuft. Die Täter nutzten offensichtlich den Geräuschpegel zur Jahreswende und gingen außerdem davon aus, dass sich die Bewohner – bei unbeleuchteten Häusern – nicht in der Nähe befänden. Der Rat der Polizei lautet: Licht unbedingt brennen lassen, auch wenn die Bewohner nur für ein Stündchen zu den Nachbarn gehen. Und die Polizei verständigen, wenn Scheibenklirren zu hören ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach 40 Jahren immer noch ein Spaß
Das Ferienprogramm der Stadt Starnberg gibt es seit 40 Jahren. Auch heuer soll es ganz besondere Veranstaltungen geben.
Nach 40 Jahren immer noch ein Spaß
Spitzenleistung in der Region
Pünktlich zu Beginn des ersten Markttages, der traditionell an Christi Himmelfahrt stattfindet, legten die geladenen Gäste mit der „Dießen“ an. „Sie haben so etwas wie …
Spitzenleistung in der Region
Gum: „Ich habe die Schnauze voll“
Der Bürgermeister der Gemeinde Seefeld, Wolfram Gum, hat in der CSU-Jahreshauptversammlung angekündigt, nicht noch einmal für das Amt des Bürgermeisters kandidieren zu …
Gum: „Ich habe die Schnauze voll“
Tutzing schaltet den Turbo zu
Was lange währt, wird gut: Spätestens im kommenden Jahr wird in der Gemeinde Tutzing flächendeckend zeitgemäß schnelles Internet verfügbar sein. Die Telekom informierte …
Tutzing schaltet den Turbo zu

Kommentare