+
Freiwillige Helfer sind eine wichtige Stütze im Tierheim-Alltag.

Tierschutzverein Starnberg u.U.e.V.

Gesundheit und Wohlbefinden für Mensch und Tier - im Tierheim Starnberg

Ohne die 50 bis 60 Ehrenamtlichen im Tierheim Starnberg würde es praktisch nicht funktionieren.

Sie gehen spazieren mit den Hunden, spielen und zähmen Katzen, schnippeln Karotten für die Hasen oder misten aus - ganz zu schweigen von der Liebe, die sie den Tieren schenken.

Wie die Leiterin Christine Hermann erklärt, könnten die Mitarbeiter die mehr als 250 Stunden pro Woche ehrenamtliche Arbeit zeitlich gar nicht auffangen. "Dann müssten wir viele Tiere abweisen - auch wenn ihre Situation vor Ort bei ihren Besitzern unhaltbar ist." Denn die Fälle von Tier-Messies, die Lebewesen horten häufen sich. "Wir sind immer mehr mit extremen Lebenssituationen konfrontiert, bei denen wir Mensch und Tier helfen", so Hermann. Ohne das Engagement der Freiwilligen müsste man viele Tiere ihrem Schicksal überlassen wie die Igel, die derzeit gerade verstärkt versorgt werden. Die würden dann eben sterben.

Freiwillige Helfer und "ihre" Tiere - eine Partnerschaft von der beide Seiten profitieren

Ohne Hilfe scheinen für die Tiere Zustände wie in Südosteuropa generell dann auch nicht mehr so abwegig. Dabei hat die Verbindung zwischen Mensch und Tier positive Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden - für beide Seiten. Thomas Sterr, der seit nach dem Tod seines eigenen Hundes nun täglich bis zu drei Stunden mit verschiedenen Tierheim-Hunden Gassi geht, braucht kein Fitness-Studio mehr. "Da habe ich mich abgemeldet". Für ihn ist es ein unbezahlbares Gefühl, wenn "seine" Vierbeiner im Tierheim schon am Gitter hochspringen und sich auf ihn freuen.

Für Maria Hanika ist es jedes Mal aufs Neue ein Glücksmoment, wenn Problemhunde vermittelt werden können. Sie ist fast jeden Tag im Tierheim und kümmert sich mit viel Herzblut um die besonders scheuen Hunde. Besonders ängstlichen Vierbeinern liest sie dann auch mal gerne Goethes Faust vor, damit sich die Hunde an sie gewöhnen und Zutrauen zu Menschen entwickeln. "Beim Prolog im Himmel schlafen sie dann meistens ein", lacht die Starnbergerin. Sie schätzt die Entschleunigung, die der Umgang mit Tieren mit sich bringt. "Ich lerne von ihnen, gelassener zu werden und im Hier und Jetzt zu leben". Auch das gute Miteinander im Tierheim-Team ist für sie Motivation. "Daraus sind schon Freundschaften entstanden".

Seit gut zwei Jahren ist auch Erika Thomich aus Neuried mindestens drei Tage in der Woche im Tierheim anzutreffen. Nachdem ihre Hündin eingeschläfert werden musste, kam sie ins Tierheim, um mit den dort untergebrachten Hunden spazieren zu gehen. Jetzt ist sie allerdings bei den Kleintieren gelandet - und fühlt sich dort genau an der richtigen Stelle. Es mache riesigen Spaß, auch wenn viel Putzarbeit und Zubereitung des Futters damit verbunden ist. "Aber man kann seine Liebe zu Tieren ausleben und ist trotzdem nicht so angebunden, wie wenn man ein eigenes Tier Zuhause hat", so die Neuriederin. Mit der Zeit würden sogar Hasen zutraulich. Ebenso wie die anderen, fühlt sie sich auch menschlich super aufgehoben im Tierheim.

Sie möchten helfen?

Hier können Sie direkt spenden

Zögern Sie nicht - das Tierheim Starnberg freut sich über jede noch so kleine Spende, damit die Tiere gesund und liebevoll versorgt ein neues Zuhause finden können.

Ihr Weg zu unseren Tieren

Die Förderer des Starnberger Tierheims

Die Tierarztpraxis ist seit über 60 Jahren in Tutzing ansässig und wird in der 2. Generation geführt. Seit 2006 sind wir in zentraler Lage in den modernen Praxisräumen in der Traubingerstr. 3 in Tutzing für Sie und Ihre Haustiere da. 2015 Anschaffung einer modernen Zahnturbine zur schonenden Behandlung von Zahnerkrankungen beim Kleintier. 2016 wurde die Praxis nochmal erweitert, um einen weiteren Behandlungsraum mit digitalem Röntgengerät.
Website: www.tierarzt-tutzing.de

Ein leistungsstarkes Laborteam: Unser engagiertes Laborteam besteht aus mehr als 60 fachlich qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit mehrjähriger Berufserfahrung. Alle einschlägigen Berufe von chemisch- und pharmazeutisch-technischen Assistenten über Chemielaboranten, Chemotechniker und Chemieingenieure bis hin zu Mikrobiologen, Pharmazeuten, Lebensmittelchemikern und Diplomchemikern sind vertreten.
Website: www.labor-graner.de

Seit 1998 verpflichtet sich Rohr-Royal zum Handeln und Wirken nach ethisch- moralischen Grundsätzen. Denn mehr als jede andere Dienstleistung ist die "Rohrreinigung" eine Dienstleistung des Vertrauens.
Website: www.rohr-royal-service.de/rohr-royal

Royal-Service steht für Dienstleistung steht an 1. Stelle. Der Name bürgt für Qualität und kümmert sich um administrative Auftragsabwicklung von A-Z. Zuverlässigkeit, nutzerorientierte Beratung und Transparenz stehen an oberster Stelle.
Website: www.rohr-royal-service.de/royal-immobilienservice

Willkommen im Phönix-Bad in Ottobrunn: Das Erlebnisbad für Familien, Schwimmbad für Sportler, Saunaparadies für Erholungssuchende, Spa für Wellnessfans - von Spaß bis zu Erholung - für Jung bis Alt….im Phönix-Bad kommt jeder auf sein ganz eigenes Glücksgefühl.
Website: www.phoenixbad.de

Das Autohaus Medele hat seine drei Standorte so geschickt verteilt, dass einer unserer Verkaufs- und Servicestützpunkte für Pkw oder Nfz sicherlich auch ganz in Ihrer Nähe ist.
Websitewww.mercedes-benz-medele.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schülerpaten gesucht
Kindern bei den Hausaufgaben helfen oder ihnen während des Unterrichts assistieren - diese und weitere Aufgaben übernehmen Schülerpaten bei der Stiftung „Zeit für …
Schülerpaten gesucht
Dieter Hummel wird 85 Jahre alt
Der langjährige Vorsitzende des Tutzinger TSVs, Dieter Hummel, hat heute seinen 85. Geburtstag. Zu seinem Ehrentag kann der Tutzinger auf bewegte Jahrzehnte …
Dieter Hummel wird 85 Jahre alt
November im Zeichen der Bürgerbegehren
Die Diskussion um den Standort des Herrschinger Gymnasiums geht in die nächste Runde: Im November stehen nun gleich zwei wichtige Termine an, die die beiden …
November im Zeichen der Bürgerbegehren
Schock für Fahrer: Mann läuft auf den S-Bahn-Gleisen - kurze Zeit später ist er tot
Im bayerischen Gauting bei München ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Mann wurde auf den Gleisen von einer S-Bahn erfasst. Die Ermittlungen laufen.
Schock für Fahrer: Mann läuft auf den S-Bahn-Gleisen - kurze Zeit später ist er tot

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.