B2 bei Traubing

Sattelschlepper mit Sommerreifen im Graben

Traubing - Sommerreifen am Sattelschlepper: Bei Traubing ist am Vormittag ein türkischer Lastzug in den Graben gerutscht. 

Weil ohne Winterausrüstung unterwegs, blieb am Dienstag gegen 10.00 Uhr ein türkischer Sattelzug auf der B 2 bei Obertraubing liegen. Der 48-jährige Fahrer aus der Türkei war laut Polizei mit einem 40-Tonnen-Sattelzug von Starnberg nach Weilheim unterwegs. Im Bereich einer Steigung zwischen Obertraubing und der Abfahrt nach Monatshausen kam er auf schneebedeckter Fahrbahn allerdings nicht mehr weiter. Er versuchte zwar noch, wieder anzufahren, rutschte dabei jedoch in den Straßengraben.

Der Lkw war mit Sommerreifen ausgerüstet, teilte die Polizei mit. Ketten hatte der Fahrer nicht dabei. Der Sattelzug musste mit einem Kran geborgen werden und konnte dann gegen 13 Uhr seine Fahrt fortsetzen, da zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn nur noch nass gewesen sei. Wegen der fehlenden Winterausrüstung wurde für die Ordnungswidrigkeit eine Sicherheitsleistung einbehalten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dampfer fahren weiter auf dem Starnberger See
Kurzfristig hat die Bayerische Seenschifffahrt die Saison auf dem Starnberger See verlängert - wegen des Wetters.
Dampfer fahren weiter auf dem Starnberger See
Schönes Grün für Alle
Im Mai gab es einen Runden Tisch mit Herrschinger Vereinsvertretern und Politikern - es ging um die Grünanlagen der Gemeinde. Nun gab es die Ergebnisse. 
Schönes Grün für Alle
„Wir haben wieder ein Dach über dem Kopf“
Eine Welle der Hilfsbereitschaft gibt es in Tutzing nach dem Brand am Sonntag. Glück im Unglück ist eine Villa, die die Ambulante Krankenpflege geerbt hat: Dort kommen …
„Wir haben wieder ein Dach über dem Kopf“
Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen
Marie Nasemann packt aus: Sie wurde auf dem Oktoberfest belästigt, was sie lange verschwieg. Ihre Geschichte bewegt die Menschen bei Facebook. 
Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen

Kommentare