Trotz Job Stütze kassiert

Gauting - Zu einer Geldstrafe hat das Starnberger Amtsgericht eine 42-jährige Gautingerin verdonnert. Der Grund: Obwohl sie einen neuen Job hatte, kassierte sie weiter Arbeitslosengeld.

Wer Sozialleistungen erhält, muss aufpassen: Treten Überzahlungen auf und der Fehler liegt beim Geldempfänger, so droht stets der Betrugsvorwurf. So musste sich jetzt eine 42-jährige Gautingerin vor dem Starnberger Amtsgericht verantworten, weil sie unberechtigt rund 1000 Euro zu viel Arbeitslosengeld eingestrichen hatte. Die Geldstrafe bemaß Richterin Brigitte Braun auf 50 Tagessätze à 10 Euro.

Ihre Arbeitslosenunterstützung bezog die Angeklagte fortlaufend bis Ende August 2013, obwohl sie bereits seit Mitte Juli 2013 wieder eine Beschäftigung hatte. „Ich habe nicht in betrügerischer Absicht gehandelt und habe auch meinen Arbeitsvertrag sofort weitergeleitet“, beteuerte die 42-Jährige. Die dennoch weiterhin auf ihr Konto eingehenden Transferleistungen habe die Gautingerin schlicht für Übergangsgeld gehalten. Laut Maßgabe des Starnberger Jobcenters sei seitens der Gautingerin jedoch lediglich mitgeteilt worden, dass sie ab Mitte August wieder in Lohn und Brot stehe. „Ich habe keinen Zweifel daran, dass Sie die Überzahlung zumindest billigend in Kauf genommen haben“, erklärte Brigitte Braun der bereits einschlägig Vorbestraften. Belastend wirke sich aus Sicht des Staatsanwaltes zudem aus, dass die Gautingerin angesichts ihrer angespannten finanziellen Lage bis auf weiteres außer Stande sein wird, den Schaden wieder gutzumachen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er lauerte am Bahnhof: Polizei sucht Exhibitionist
Ein Exhibitionist hat am Donnerstag am S-Bahnhof in Weßling sein Unwesen getrieben. Nachdem eine 77 Jahre alte Frau ihn ansprach, verließ er den Bahnsteig.
Er lauerte am Bahnhof: Polizei sucht Exhibitionist
Schrecklicher Unfall: Auto schleift Fußgänger mit
Ein folgenschwerer Unfall hat sich in der Nacht zum Sonntag auf der Münchner Straße in Inning ereignet. Dabei wurde ein 22 Jahre alter Fußgänger schwer verletzt.
Schrecklicher Unfall: Auto schleift Fußgänger mit
Zwei Verletzte bei Unfall in Ortsmitte
Bei einem Unfall in Gilching sind am Samstag zwei Personen verletzt worden. Der Bereich Karolingerstraße/Pollinger Straße war währen der Rettungs-und Aufräumarbeiten …
Zwei Verletzte bei Unfall in Ortsmitte
Horror in der S6: 18-Jähriger attackiert Fahrgast und Helfer
Ein 18 Jahre alter Bursche aus München hat in der Nacht zum Samstag in einem Zug der S 6 zugeschlagen. Er griff erst einen 20-Jährigen aus Pöcking an und dann zwei …
Horror in der S6: 18-Jähriger attackiert Fahrgast und Helfer

Kommentare