+
Das Alte Lehrerhaus wird normalerweise von verschiedenen Vereinen intensiv genutzt

Statikmängel

Altes Lehrerhaus gesperrt

  • schließen

Das Alte Lehrerhaus in Tutzing darf auf Anweisung des Landratsamtes bis auf Weiteres nicht mehr genutzt werden.

Tutzing – Bei der Abnahme der neuen Heizung, die in den vergangenen Monaten eingebaut wurde, seien den Experten des Landkreises Statikmängel aufgefallen, berichtete gestern die amtierende Bürgermeisterin Elisabeth Dörrenberg (CSU) auf Anfrage des Starnberger Merkur. „Unter anderem wurde festgestellt, dass sich einige Zimmerdecken durchbiegen“, sagte sie. Über die Ursachen könne man nur spekulieren. „Es gibt die Vermutung, dass irgendwann vor vielen Jahren eine Zwischenwand entfernt wurde, was Auswirkungen auf die Statik haben könnte“, so Dörrenberg.

Eine Darstellung, die Stefan Diebl, Pressesprecher des Landratsamtes, gestern bestätigte: „Beim Vor-Ort-Termin wurden im Kellerbereich Eingriffe an tragenden Teilen des Gebäudes festgestellt. Es gab keine hinreichenden Hinweise auf deren Auswirkungen auf die Statik“, sagte er. Spätestens heute soll ein Prüfstatiker beauftragt werden, der sich das Haus genau anschauen und festlegen soll, was gemacht werden muss, damit alles wieder sicher ist. Bis diese Arbeiten beendet sind, blieb der Verwaltung laut Dörrenberg aber nichts anderes übrig, als ein Nutzungsverbot auszusprechen. „Da sind jeden Tag Kinder und Jugendliche im Haus, da wird geprobt und getobt“, erklärte sie. Da wolle man kein Risiko eingehen. 

Gemeinde hat einen Riesenberg Probleme

Deswegen gelte jetzt ein Nutzungs-, kein Betretungsverbot. Will meinen, dass man durchaus das Gebäude betreten dürfe, um noch etwas zu holen. Für die Gemeinde bedeutet das jetzt einen Riesenberg Probleme. Denn die zahlreichen Nutzer des Alten Lehrerhauses müssen andernorts untergebracht werden. „Am dringendsten war, ein Ausweichquartier für die Mittagsbetreuung der Grundschüler zu finden“, berichtete gestern die Dritte Bürgermeisterin Marlene Greinwald (FW) dem Starnberger Merkur. Bereits gestern habe man die rund 25 Kinder und ihre Betreuer in der Rathaustenne untergebracht.

Denn die Eltern der Kinder sind auf eine funktionierende Mittagsbetreuung angewiesen: „Die meisten sind berufstätig.“ Die Rathaustenne biete gute Möglichkeiten dafür, dass die Kinder nach dem Mittagessen im Garten toben können, so die amtierende Bürgermeisterin Elisabeth Dörrenberg.

Nachwuchs könnte in der Musikschule unterkommen

Für die Musikschule, die ebenfalls Räume in dem Gebäude nutzte, sucht die Gemeinde noch nach Alternativen: „Denkbar wäre die Nutzung von Zimmern in der Grundschule in den Nachmittagsstunden“, so Dörrenberg. Derweil ist die Stimmung beim Freizeitclub JM Tutzing auf dem Nullpunkt. Seit Monaten haben die rund 60 Mitglieder viel Zeit und Arbeit in die Renovierung ihrer Räumlichkeiten gesteckt. „Rund 20 000 Euro wurden durch Gemeinde und Verein in den vergangenen Jahren investiert“, sagte der 1. Vorstand Ludwig Horn. „Und dann bekomme ich am Dienstag um 16 Uhr den Anruf, dass wir raus müssen und abends werden schon die Schlösser ausgetauscht.“ Er hofft – auch mit Blick auf die geplanten Veranstaltungen – auf eine Ausweichlösung: „Vielleicht im leerstehenden Sportlerstüberl?“ Ebenfalls vor verschlossenen Türen stehen die Mitglieder des Billardclubs: „Die kostbaren und schweren Tische können nicht ohne Weiteres woanders aufgebaut werden“, so Elisabeth Dörrenberg. Sie hofft inständig, dass das Alte Lehrerhaus eventuell bald wieder genutzt werden kann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heimlich nackte Mädchen gefilmt: Bewährung für Münchner Jugendtrainer
Weil er junge Frauen und Mädchen in Duschen und Umkleidekabinen eines Sportvereins im Geheimen fotografiert und gefilmt hatte, wurde ein ehemaliger Jugendtrainer nun …
Heimlich nackte Mädchen gefilmt: Bewährung für Münchner Jugendtrainer
Großeinsatz mit drei Hubschraubern am Starnberger See: Taucher in Klinik geflogen 
Nahe der Seeburg bei Allmannshausen ist es am Montagmittag zu einem Unfall gekommen. Taucher mussten offenbar einen Notaufstieg machen.
Großeinsatz mit drei Hubschraubern am Starnberger See: Taucher in Klinik geflogen 
Vom S-Bahnhof zum Ess-Bahnhof
Die Hechendorfer haben sich die Möglichkeit, den sanierten S-Bahnhof anzuschauen, am Samstag nicht entgehen lassen.
Vom S-Bahnhof zum Ess-Bahnhof
Kellerbrand mit geringem Sachschaden
Feuerwehren und Rettungsdienst waren am späten Montagvormittag in Erling im Einsatz. In einem Keller war ein Brand ausgebrochen.
Kellerbrand mit geringem Sachschaden

Kommentare