Vorlesestunde mit Thorsten Otto beim Adventsmarkt.

Drei Fragen an Thorsten Otto

Das Geheimnis des Moderators

Tutzing - Als Radiomoderator kennen viele Hörer Thorsten Otto. Beim Tutzinger Adventsmarkt tritt er als Vorleser auf.

„Mensch, Otto!“ Interviews unter diesem Motto wie im Radioprogramm Bayern 3 wird es zwar beim Tutzinger Adventsmarkt am Sonntag, 27. November, nicht geben. Aber Thorsten Otto wird am 1. Advent neben dem Tutzinger Rathaus sein und etwas vorlesen. Er ist der Moderator der gleichnamigen Sendung, die montags bis freitags von 19 bis 20 Uhr im Wechsel mit Brigitte Theiles „Mensch, Theile!“ läuft. Von der Idee, in seinem Wohnort zur Vorweihnachtszeit beizutragen, war er sofort angetan, wie er in einem Gespräch mit dem Starnberger Merkur verraten hat. Aber was er vortragen wird, ist noch sein Geheimnis.

Worauf kann man sich beim Adventsmarkt freuen?

Ich bin noch nicht ganz entschlossen, welche Geschichte ich vorlesen werde. Sie wird auf jeden Fall in die Advents- und Weihnachtszeit passen, und sie wird Erwachsene und Kinder gleichermaßen ansprechen. Es soll etwas sein, was man noch nicht 100-mal gehört hat und worüber man ein bisschen nachdenken kann. Vorlesen, das ist für mich eine tolle Erinnerung an die Kindheit. Uns Kindern wurde immer vorgelesen. Das war für mich ein wunderbares Ereignis – fast wichtiger als die Geschenke.

Was gefällt Ihnen an Tutzing?

Das ist ein Ort, in dem andere Urlaub machen. Ich habe sogar das Glück, von unserer Wohnung aus Blick auf den See zu haben. Für mich ist es ein Ort der Entspannung. Morgens fahre ich in die Stadt, in die Hektik, abends komme ich oft erst spät nach Hause – und da ist dann die komplette Ruhe. Dann reicht mir oft schon eine halbe Stunde, um zu entspannen. Auch für unsere Kinder ist das hier ein Stück heile Welt.

In Ihrer Sendung sprechen Sie nicht nur mit Prominenten, sondern auch mit vielen „normalen“ Menschen. Sind die Ihnen lieber?

Ja, wenn ich mich entscheiden muss, sind sie mir lieber. Die Unbekannten, die nicht so in der Öffentlichkeit stehen, haben oft die spannendsten Geschichten. Was die Promis zu sagen haben, kennt man ja schon aus 1000 Talkshows. Wenn man auf der Straße zehn Menschen fragt, haben bestimmt acht von ihnen Interessantes zu erzählen.

Das Gespräch führte Lorenz Goslich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer

Meistgelesene Artikel

John: Starnberger Nachtleben nicht so prickelnd
Starnberg - Wie gewonnen, so zerronnen: Starnberg ist seit diesem Standort einer Hochschule, doch zieht die in einigen Jahren weg. Bei der Diplomierungsfeier der …
John: Starnberger Nachtleben nicht so prickelnd
Unbekannter verbrennt nachts Müll
Feldafing - Bei so viel Gedankenlosigkeit schütteln Polizisten nur den Kopf: Mitten in der Nacht hat Abfall an der Garatshausener Straße gebrannt. Allerdings fand die …
Unbekannter verbrennt nachts Müll
Im kalten Keller Sehnsucht nach dem Herbst
Gauting - Es ist erst Jahresanfang. Doch der Arbeitskreis Ausländerkinder kann den Herbst kaum erwarten. Dann soll Umzug sein in größere Räume.
Im kalten Keller Sehnsucht nach dem Herbst
Amtlich: Buslinie 904 bekommt Verstärkung
Starnberg – Die Bestätigung kam am Freitagnachmittag: Die MVV-Regionalbuslinie 904 wird ab Mittwoch, 25. Januar, morgens um eine zusätzliche Fahrt ab der S-Bahn …
Amtlich: Buslinie 904 bekommt Verstärkung

Kommentare