+
Die Tutzinger haben die Wahl: Regiert sie in Zukunft Marlene Greinwald oder Florian Schotter?

Das Ergebnis steht fest

Marlene Greinwald gewinnt Stichwahl in Tutzing

  • schließen
  • Michael Stürzer
    schließen
  • Sebastian Tauchnitz
    Sebastian Tauchnitz
    schließen

Ein Amt, zwei Kandidaten, 7894 Wahlberechtigte und jede Menge Spannung: Heute waren die Tutzinger aufgerufen, in der Stichwahl zu entscheiden, wer ihr künftiger Bürgermeister wird. Hier können sie alles zur Stichwahl im Ticker nachlesen.

19.30 Uhr: Der Wahlabend in Tutzing ist gelaufen, die Siegerin steht fest, es geht in den gemütlichen Teil über. Wir beenden daher unseren Liveticker und wünschen Ihnen einen schönen Abend.

19.24 Uhr: Florian Schotter ist nicht enttäuscht. Als Politik-Neuling habe er gar nicht verlieren können, sagte er kurz nach Bekanntgabe des Ergebnisses. Schotter will nun 2020 für den Gemeinderat kandidieren. 

Bilder: Stichwahl um Bürgermeister-Posten in Tutzing

19.21 Uhr: Marlene Greinwald dankte in einer ersten Reaktion ihrem Kontrahenten von der CSU für den fairen Wahlkampf. Was sie als erstes im Rathaus anpacken wolle, könne sie noch nicht sagen - der Tag muss erstmal verarbeitet werden. 

19.12 Uhr: Für viele erschreckend ist die nochmals gesunkene Wahlbeteiligung von 55,13 Prozent. Dabei hatte sich die JM mit ihrem Film so viel Mühe gegeben. Allerdings ist das kein neues Phänomen: Bei der Stichwahl 2014 zwischen dem verstorbenen Rudolf Krug (ÖDP) und Stefanie von Winning (CSU), die Krug mit 67,91 Prozent gewonnen hatte, gingen noch weniger an die Urne - 54,26 Prozent.

19.05 Uhr: Das Ergebnis ist offiziell und ist bereits auf der Internetseite der Gemeinde veröffentlicht. Gültig ist es erst, wenn der Wahlausschuss es am Montag formell festgestellt hat. Dann hat Tutzing ab Dienstag erstmals eine Bürgermeisterin. Die Freien Wähler können sich freuen: Sie haben die Gemeinden am Starnberger See fest in der Hand - und nun eine weitere hinzugewonnen.

19 Uhr: Es gibt ein Ergebnis! Demnach hat Marlene Greinwald gewonnen - mit 2526 Stimmen oder 58,45 Prozent. Florian Schotter erreichte 1796 Stimmen oder 41,55 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp über 55 Prozent. Die Siegerin freut sich sichtlich. 

Siegerin: Marlene Greinwald kurz nach der Bekanntgabe des Ergebnisses in Tutzing.

18.54 Uhr: Das Rathaus ist inzwischen voll, fast schon zu voll. Viele wollen wissen, wie die Wahl ausgeht. Gerüchte dazu machen die Runde, aber gesichert ist nichts.

Volles (Rat)Haus: Alle warten aufs Ergebnis.

18.52 Uhr: Eine grobe Zahl gibt es schon: Die Wahlbeteiligung lag etwas niedriger als vor zwei Wochen. Damals waren es 57,9 Prozent. 

18.40 Uhr: Die Spannung steigt. Bisher ist aber noch kein Ergebnis in Sicht. Eine Prognose will niemand wagen. Stichwahlen, sagen viele, folgen eigenen Gesetzen. Kann ein Kandidat wieder seine Wähler mobilisieren? Wirken sich Empfehlungen aus? Auch die beiden Kandidaten tauschen sich aus.

Florian Schotter mit Familie im Rathaus.

18.33 Uhr: Inzwischen ist auch der dritte Kandidat, Bernd Pfitzner von den Grünen, eingetroffen. Er hatte in der Wahl vor zwei Wochen die wenigsten Stimmen erhalten und ausgeschieden. Er hatte seinen Wählern danach empfohlen, Marlene Greinwald zu wählen. Ob es war bewirkt hat, wird man in wenigen Minuten wissen. Mit einem Ergebnis wird noch vor 19 Uhr gerechnet, solange es bei der Auszählung keine Probleme gibt.

18.32 Uhr:  Wer auf der Internetseite der Gemeinde nach Ergebnissen sucht, sucht vergeblich. Auch dort werden derzeit keine Zwischenergebnisse veröffentlicht. Die Daten aus den Wahllokalen in Tutzing und Traubing gehen derzeit allerdings Schlag auf Schlag im Rathaus ein.

Marlene Greinwald im Rathaus.

18.24 Uhr: Es füllt sich: CSU-Kandidat Florian Schotter ist mit der ganzen Familie ins Rathaus gekommen.
Auch Marlene Greinwald ist gerade dort eingetroffen. 

18.21 Uhr: Luppart wird laufend gefragt, ob er heiraten wolle. Dabei wartet er doch nur auf eine Freie-Wähler-Kollegin... 

18.19 Uhr: Die ersten Ergebnisse liegen wohl schon vor, bleiben aber unter Verschluss - erst das Gesamtergebnis wird bekanntgegeben. Ob die Beteiligung geringer war als vor zwei Wochen, ist noch offen - die Beteiligung am Wahlabend im Tutzinger Rathaus ist es in jedem Fall. Von den Kandidaten hat sich im Rathaus noch keiner blicken lassen. 

18.05 Uhr: Die Auszählung hat begonnen, die Stimmung im Rathaus ist gut. Albert Luppart von den Freien Wählern auf Kreisebene ist mit Blumen erschienen. Ob Sieges- oder Trostblumen für Marlene Greinwald, wird sich zeigen.

Kurz nach 18 Uhr begann die Auszählung der Stichwahl in Tutzing.

17.30 Uhr: Wir starten in Richtung Tutzing und berichten gleich live aus dem Rathaus, wenn die Ergebnisse bekannt gegeben werden.

14.40 Uhr: Also am Wetter kann es nicht liegen, wenn die Wahlbeteiligung heute wieder schlecht ausfällt. Es ist bedeckt genug, damit die Leute nicht in Scharen auf die Berge pilgern, gleichzeitig aber trocken genug, um einen Spaziergang zu machen und dabei einen Abstecher im Wahllokal einzulegen.

12.55 Uhr: Die Wahlbeteiligung lag vor 14 Tagen bei gerade einmal knapp 60 Prozent. Das ärgerte die Mitglieder der JM in Tutzing, Sie veranstalteten deshalb am Donnerstagabend eine Podiumsdiskussion mit den Stichwahl-Teilnehmern. Dabei wurde auch ein Film gezeigt, bei dem zahlreiche Vereine Werbung für das Ehrenamt machen und die Tutzinger auffordern, heute ihre Stimme abzugeben.

12.50 Uhr: Doch bei den Vorbereitungen für die Wahl fiel der Rathausverwaltung ein Fall ein, für den sie nun auch gewappnet ist: Was tun bei Stimmengleichheit? „Dann muss der Wahlausschuss losen“, erklärt Grätz. Dass dieser Fall eintritt, sei jedoch unwahrscheinlich – das Rathaus wäre jedenfalls gewappnet. Die Rathausverwaltung erwartet ihren neuen Chef oder die neue Chefin am Dienstagmorgen um 9 Uhr. „Vorher nicht, weil wir noch etwas vorbereiten wollen“, unterstreicht Grätz.

12.45 Uhr: Erster Arbeitstag für den neuen Rathauschef wird kommender Dienstag, 31. Januar, sein. Am Montag zuvor tagt um 16 Uhr der Wahlausschuss im Sitzungssaal des Rathauses und stellt das amtliche Endergebnis fest.

12.40 Uhr: Die Wahllokale in den Grundschulen Tutzing und Traubing sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wahlleiter Marcus Grätz rechnet gegen halb sieben mit dem Ergebnis. „Letztes Mal waren wir um 18.45 Uhr fertig, diesmal wird es wohl etwas schneller gehen.“ Es seien augenscheinlich etwas mehr Briefwähler als beim letzten Mal.

Tutzing – Beim ersten Wahlgang vor zwei Wochen hatte Greinwald 45 Prozent der Wählerstimmen bekommen, Schotter 37 Prozent. Beide hoffen auf eine höhere Wahlbeteiligung als vor zwei Wochen. Damals gaben knapp 58 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Wir berichten heute Abend live von der Verkündung des Ergebnisses im Tutzinger Rathaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann versucht Mofa zu stehlen - und kommt nicht weit
Ein unbekannter Täter ist in Söcking an einer Hofeinfahrt zwei Zeugen aufgefallen. Sie nahmen die Verfolgung auf.
Mann versucht Mofa zu stehlen - und kommt nicht weit
Bis zum Neubau unter Beobachtung
Die Brücken im Landkreis sind zum größten Teil in einem akzeptablen bis guten Zustand. Einige jedoch stehen unter besonderer Beobachtung, Neubaupläne laufen. Dazu …
Bis zum Neubau unter Beobachtung
Selbstversuch: So ist Wasserwandern im Starnberger See
„Longe Côte“ ist ein französischer Trendsport aus Frankreich. Martina Guthmann hat ihn an den Starnberger See gebracht. Ein Selbstversuch. 
Selbstversuch: So ist Wasserwandern im Starnberger See
„Jedermann“ mit Gilchinger Färbung
Markantes Merkmal im Pausenhof der James-Krüss-Grundschule in Gilching ist das steinerne Amphitheater. Entdeckt wurde die Freilichtbühne nun vom Münchner …
„Jedermann“ mit Gilchinger Färbung

Kommentare