+
Symbolbild

Bahn

Deswegen gab es massive Verspätungen

  • schließen

Ab 5.30 Uhr ging am frühen Montagmorgen nichts mehr: Ein technischer Defekt legte den Bahnübergang in Unterzeißmering bei Tutzing lahm.

Züge mussten sich deswegen laut Bahn-Pressesprecher Franz Lindenmair in Schrittgeschwindigkeit dem Übergang nähern. Dann musste der Übergang von einem Bahn-Mitarbeiter – zunächst den Zugbegleitern, später dem Reparatur-Team – gesperrt werden, bevor der Zug weiterfahren durfte. Das sorgte laut Lindenmair für Verzögerungen zwischen 20 und 30 Minuten, die viele Pendler trafen. Gegen 8.40 Uhr war der Übergang repariert und die Züge konnten wieder wie geplant verkehren. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim Ausparken Auto angefahren: Polizei sucht Zeugen
Zwei Hinweise gibt es auf einen unbekannten Autofahrer, der am Dienstagmorgen auf der Kirchenstraße in Tutzing ein Auto angefahren hat. Aber die beiden passen nicht …
Beim Ausparken Auto angefahren: Polizei sucht Zeugen
Tiefgarage am Centrum: Eigentümer drückt auf die Tube
Nach dem Verkauf der Ladenpassage im Centrum arbeitet der Eigentümer nun mit Hochdruck an der Veräußerung der Tiefgarage. Ob die Stadt dabei zum Zug kommt, ist unklar.
Tiefgarage am Centrum: Eigentümer drückt auf die Tube
Hoher Schaden in Tiefgarage
Unfallflucht mit hohem Schaden: Beim Ausparken hat ein Autofahrer die komplette Seite eines anderen Pkw demoliert.
Hoher Schaden in Tiefgarage
Diebstahl in Gilching: Wer kennt diesen Mann?
Mit einem Fahndungsfoto sucht die Germeringer Polizei nach einem Mann, der mit gestohlenen Karten in Gilching Geld abhob. 
Diebstahl in Gilching: Wer kennt diesen Mann?

Kommentare