Ungewöhnliches Gefährt: Mit dem Velomobil fuhr Thomas Bauer 2017 den Mississippi entlang vom Lake Itasca bis nach New Orleans. Das ist natürlich auch Thema seiner Geschichten auf Youtube.
+
Ungewöhnliches Gefährt: Mit dem Velomobil fuhr Thomas Bauer 2017 den Mississippi entlang vom Lake Itasca bis nach New Orleans. Das ist natürlich auch Thema seiner Geschichten auf Youtube.

Youtube-Kanal

Große Neugier auf die Welt

Abenteurer und Reiselustige haben es schwer in diesen Zeiten. Doch Not lässt bekanntlich Ideen entstehen. So jedenfalls ist es dem Tutzinger Thomas Bauer (45) ergangen.

Tutzing - Üblicherweise ist Bauer als Reiseautor in der Welt unterwegs. Doch in Zeiten einer Pandemie, was macht so jemand wie er? „Ich versuche, kreativ mit den derzeitigen Umständen umzugehen, und habe die Youtube-Videoserie ,Neugier auf die Welt‘ gestartet“, berichtet der Tutzinger. Er erzählt 80 Kurzgeschichten, die an Orten spielen, an denen Bauer länger gelebt „oder an denen mein Leben eine entscheidende Wendung erfahren hat“.

Ein junger Nerd in Neuseeland will mit einer waghalsigen Skate-Aktion seinen Schwarm beeindrucken, eine argentinische Fußballerin holt sich Kraft bei einer Nationalheiligen, und ein Briefträger sammelt 30 Jahre lang Steine, um daraus einen Palast zu bauen – diese und andere Geschichten erzählt Bauer in seinem Kanal. Das Besondere: „Die Geschichten sind als Rätsel konzipiert, der Zuschauer soll erraten, wo wir uns befinden.“ Das gleichnamige Buch erscheint in diesem Jahr im Berliner Periplanta-Verlag.

Bauer hat alle Geschichten selbst vertont und die Videos gedreht. „Ein wahnsinnig spannendes Projekt, bei dem ich mit einer Tänzerin zusammengearbeitet habe, mit Straßenmusikern, einem Muay-Thai-Kämpfer und anderen.“ Er habe sich im House Running versucht, sei bei 5 Grad in den Starnberger See gestiegen und vom Skateboard gefallen. „Alles kleine Mikroabenteuer.“ Die ersten zehn Geschichten stehen online, alle zwei Wochen gibt es eine neue Folge.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare