+
Die Tutzinger Hauptstraße wird nicht wie geplant in diesem Jahr ausgebaut.

Projekt verschoben

Heuer kein Ausbau der Tutzinger Hauptstraße

Der Ausbau der Tutzinger Hauptstraße wird heuer nicht beginnen. Das gab Bürgermeisterin Marlene Greinwald nur Minuten nach ihrer Vereidigung am Dienstagabend bekannt.

Tutzing - Die Gemeinde Tutzing hat seit Dienstagabend offiziell eine erste Bürgermeisterin: Marlene Greinwald (Freie Wähler) wurde von der zweiten Bürgermeisterin Elisabeth Dörrenberg (CSU) vereidigt. Nur Minuten später machte die neue Rathauschefin eine erste wichtige Bekanntgabe: Die Hauptstraße wird heuer nicht ausgebaut.

Als Grund nannte Marlene Greinwald offene wasserrechtliche Fragen und die komplizierte Spartenplanung, also Versorgungsleitungen, Kabel und dergleichen. Bereits zu Jahresbeginn hatte das Staatliche Bauamt Weilheim diese Einschränkung gemacht: Sollten die Sparten - insbesondere die Kanalisation - nicht rechtzeitig zu klären sein, könne man nicht bauen. Ursprünglich war vorgesehen, zur Jahresmitte mit dem Ausbau zu beginnen.

Ungeachtet der neuen Lage wird die Gemeinde Tutzing für 19. Februar zu einem Bürgerforum einladen, kündigte die Bürgermeisterin an. Die Hauptstraße sei für viele Bürger eine wichtige Frage. Dann werde es auch um einen möglichen Kreisverkehr im Süden des Ortes gehen - diese Idee kommt nicht bei allen gut an. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Meister der Formen und Farben
In Unterbrunn lagert ein Teil der Werke von Adolf Kleemann, in Weimar verwaltet die Tochter den Rest.
Der Meister der Formen und Farben
80-Jähriger stürzt vom Dachgeschoss
Am Freitagnachmittag hat sich in Dießen ein Schwerer Unfall auf einer Baustelle ereignet. Ein 80-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.
80-Jähriger stürzt vom Dachgeschoss
Aus der Millionen-Metropole nach Walchstadt
Ana Dora Viracochea Melendes ist 27 Jahre alt, kommt aus Bolivien und hat dort Medizin studiert. Seit drei Monaten arbeitet sie bei einer Familie in Walchstadt als …
Aus der Millionen-Metropole nach Walchstadt
Die Qual der Investoren-Wahl
Das Gasthaus Schauer ist Possenhofens verstaubtes Goldstück. Es gibt mehrere Interessenten, die Abgabefrist für ihre Konzepte ist vorbei. Bis Jahresende soll eine …
Die Qual der Investoren-Wahl

Kommentare