Mehrere Störungen bei der S-Bahn: Erhebliche Verzögerungen auf der Stammstrecke

Mehrere Störungen bei der S-Bahn: Erhebliche Verzögerungen auf der Stammstrecke
+
Auf die Bitte von Ludwig Horn (Foto) schickten  Vereine und Organisationen ihre Videos.

Bürgermeisterwahl Tutzing

JM-Film lockt an die Wahlurnen

  • schließen

Mit einer ganz besonderen Aktion will die JM in Tutzing die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl am Sonntag steigern. Sie drehte – gemeinsam mit zahlreichen Vereinen im Ort – einen Film.

+++Update+++: Hier finden Sie das fertige Video:


Tutzing – Auch große Vorhaben fangen klein an: Am Montag nach der ersten Runde der Bürgermeisterwahl saß der Chef der JM in Tutzing, Ludwig Horn, gemeinsam mit seinem Onkel Robert Harthauser in der Küche und blätterte im Starnberger Merkur. „Und da habe ich dann gelesen, dass gerade mal knapp 60 Prozent der Tutzinger zur Wahl gegangen sind“, sagt Horn. Das stank ihm gewaltig. „Da mussten wir was unternehmen“, sagt er.

Gesagt, getan. Binnen weniger Tage zauberte Horn gemeinsam mit seinem Onkel und zahlreichen weiteren Helfern eine tolle Aktion aus dem Hut. Am morgigen Donnerstag geht es ab 19 Uhr im Kurtheater los. „Wir laden junge und jung gebliebene Tutzinger zu einem gemeinsamen Abend mit unseren beiden Bürgermeisterkandiaten Marlene Greinwald (Freie Wähler) und Florian Schotter (CSU) ein, um darüber zu sprechen, wieso so wenige Leute zu Wahl gegangen sind“, kündigt Horn an.

Warum ausgerechnet im Kurtheater? Ganz einfach: Bei der Veranstaltung wird ein ganz besonderer Film seine Premiere erleben. „Wir haben überlegt, was Tutzing ausmacht. Und das ist die Gemeinschaft, die durch die Vereine erzeugt wird. Daher haben wir einfach alle Vereine aufgerufen, sich in einem kurzen Video vorzustellen und darin aufzurufen, zur Wahl zu gehen“, sagt der Vorsitzende der JM in Tutzing.

Noch ist der Film nicht fertig, weil immer wieder weitere Videos der einzelnen Vereine eintrudeln. Der Starnberger Merkur durfte allerdings schon einmal den Rohschnitt des Streifens sehen. Und der kann sich bereits jetzt sehen lassen. Denn die JMler haben zahlreiches historisches Film- und Bildmaterial zusammengesucht – unter anderem seltene Aufnahmen von der Fischerhochzeit aus früheren Zeiten – und in den Film gepackt. Herzstück des Ganzen sind aber dennoch die einzelnen Videos, die die Vereine eingesendet haben. Den Anfang machte Dr. Franz Matheis, Feuerwehrchef aus Traubing. Er verweist auf die lange Tradition der Brandbekämpfer: „Mein Ururgroßvater hat 1874 mit Freunden und Nachbarn die Feuerwehr Traubing gegründet. Und das nicht nur, weil König Ludwig II, Protektor der Feuerwehren war. Sondern vor allem deshalb, weil man erkannt hat, dass man nur gemeinsam den Gefahren und Bedrängnissen Herr werden kann“, sagt Matheis in dem Video. Seine Schlussfolgerung: „Nur gemeinsam können Tutzing und seine Ortsteile vorankommen. Daher geht zur Wahl und engagiert Euch ehrenamtlich.“

Ähnlich argumentieren auch all die anderen Vertreter der Vereine, die Videos eingeschickt haben. Und dabei keinen Aufwand scheuten. So steht Markus Kuisl auf der 30 Meter hohen Drehleiter der Tutzinger Feuerwehr und richtet seinen Appell an die jungen Wähler. Die Blaskapelle Traubing ließ sich auch von reichlich Schnee nicht davon abhalten, einen Abstecher in den Garten zu unternehmen, die JM drehte gar einen ganzen Kurzfilm – die Besucher der Veranstaltung erwartet also morgen Abend ein spannender, lustiger und überraschender Kinoabend, bei dem sie anschließend sogar noch einmal beiden Kandidaten der Bürgermeister-Stichwahl auf den Zahn fühlen können. „Wir verteilen zu Beginn der Veranstaltung Fragekarten“, sagt Ludwig Horn. Um 20.30 Uhr soll sich das Geschehen dann vom Kinosaal in das „Flimmis“ verlagern, wo man bei einer Halben entspannt das Gespräch mit den Kandidaten suchen kann.

Die JM selbst schaltet sich damit bereits zum zweiten Mal in den Wahlkampf ein, nachdem sie bereits vor dem ersten Wahlgang eine Podiumsdiskussion organisierte. Die Gemeinschaft junger Menschen hat mittlerweile 82 Mitglieder in Tutzing.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Himmel schließt nach 70 Jahren
Ende eines Traditionsgeschäfts: Norbert und Nicole Himmel schließen ihren Tutzinger Laden und beenden damit eine 70-jährige Firmengeschichte. Die Himmels ziehen die …
Himmel schließt nach 70 Jahren
Junger Metzger übernimmt Traditionsgeschäft
Er ist neu im Gilchinger Altdorf: Alexander Siebenhütter hat die Metzgerei Jakob übernommen. Jetzt heißt sie „Zur Oberen Mühle“.
Junger Metzger übernimmt Traditionsgeschäft
Ehrung für Dunja Hayali
Journalistin Dunja Hayali erhält Lob für ihre antirassistische Haltung - und einen Preis der Evangelischen Akademie Tutzing.
Ehrung für Dunja Hayali
Großer Aufwand  für kleine  Elsbeere
Die seltene Elsbeere wird von Hand geerntet. Sie zählt zu den wertvollsten und seltensten Bäumen in Deutschland. 
Großer Aufwand  für kleine  Elsbeere

Kommentare