Wolfgang Weigler in seinem „W.U.F.O.“ genannten Kiosk im Biergarten des Andechser Hofs.
+
Wolfgang Weigler in seinem „W.U.F.O.“ genannten Kiosk im Biergarten des Andechser Hofs. Für ihn ist das Zehn-Meter-Gefährt „ein Zauberkasten“, wie er sagt.

Andechser Hof

Kein Ufo, sondern ein „W.U.F.O.“

Er ist wieder da: Wolfgang Weigler hat am Wochenende einen Kiosk im Biergarten des Andechser Hofes in Tutzing eröffnet.

Tutzing – Mehrere Jahre hatte der gelernte Koch erst mit seinem Kollegen Stefan Marquard, dann allein eine Eventgastronomie und das Catering-Unternehmen „Who wants it“ im früheren Rundbau von Boehringer-Mannheim betrieben. Nun hat er einen etwa zehn Meter langen, silber glänzenden US-Wohnwagen mit mobiler Profiküche, Zugfahrzeug und Notstromaggregat an der Hauptstraße aufgebaut. „Weiglers Ultimate Food Orbiter“, kurz „W.U.F.O.“, nennt er das Gefährt. Zuletzt stand der Wagen im Klostergarten beim Gut Kerschlach, wo Weigler vorübergehend das Café Merano geführt hat.

Auf dem Gelände des Andechser Hofs sorgt er erstmals seit der Schließung der Gaststätte Anfang Februar 2012 wieder für ein gastronomisches Angebot. Die Eigentümer des Grundstücks, Conny und Georg Schuster, haben ihm den Platz kostenlos zur Verfügung gestellt. Angesichts des lange andauernden Leerstands der früher beliebten Gaststätte haben sich am Wochenende bereits etliche Tutzinger über die Neubelebung des Biergartens gefreut. Es gibt auch schon Pläne für weitere Angebote gemeinsam mit anderen Tutzinger Geschäftsleuten, so etwa Lesungen und Basteln für Kinder. Weigler selbst will „mehr als braten, brutzeln und backen“, wie er sagt. nz

Auch interessant

Kommentare