Diebstahl in Tutzing

Mysteriös: Unbekannter stiehlt immer wieder Bäume

Was steckt da wohl dahinter? In Tutzing verschwinden offenbar immer wieder ganze Bäume von einem Kirchen-Grundstück. Der Dieb ist wohl kein Fäll-Profi.

Tutzing – Einen mysteriösen Fall untersucht die Starnberger Polizei seit Dienstag: einen Holzdiebstahl in Tutzing. Vertretern der Pfarrgemeinde St. Joseph war aufgefallen, dass von einem kircheneigenen Grundstück an der Zugspitzstraße im Westen Tutzings unbekannte Bäume gefällt und das Holz abtransportiert hatten. 

Die ganze Sache ist verzwickt, wie Kai Motschmann von der Starnberger Polizei erklärt: „Die Tatzeit konnte nicht genauer definiert werden. Es wird vermutet, dass im Laufe der letzten Jahre immer wieder einzelne Bäume herausgeschnitten wurden. Teilweise wurden die Stämme auch völlig unfachmännisch auf einer Höhe von über einem Meter abgesägt.“ Es geht um mehr als ein Dutzend Bäume, der Sachschaden wird mit rund 3000 Euro angegeben. 

Die Starnberger Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter (0 81 51) 36 40 zu melden. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Jan Woitas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spatenstich und eine Scheibe Salami
Die Arbeiten liegen im Zeitplan, die Kosten im Rahmen. Das ist der aktuelle Stand beim Haus der Bürger und Vereine Pöcking. Derweil entschied sich der Gemeinderat für …
Spatenstich und eine Scheibe Salami
Bauausschuss lehnt Umbaupläne der Kreissparkasse ab – vorerst
Der Starnberger Bauauschuss hat den geplanten Umbau des Kreissparkassen-Foyers zunächst zurückgestellt. Es soll erst noch verhandelt werden, um die Belebung der Halle zu …
Bauausschuss lehnt Umbaupläne der Kreissparkasse ab – vorerst
Spatenstich für Erlinger Kinderhaus
Endlich geht es los: Die Bauarbeiten am Erlinger Kinderhaus und an der Turnhalle haben begonnen – nach 24 Jahren.
Spatenstich für Erlinger Kinderhaus
Ute Nicolaisen-März tritt zurück
CSU-Politikerin Ute Nicolaisen-März tritt nach einer Abstimmung in nichtöffentlicher Sitzung aus dem Pöckinger Gemeinderat zurück.
Ute Nicolaisen-März tritt zurück

Kommentare