+
Der Brand in Tutzing hat mehrere Familien in Not gebracht. Die Hilfswelle in Tutzing ist ungebrochen.

Nach Brand in Tutzing

Noch Helfer für Hilfe gesucht

Die Welle der Hilfsbereitschaft für die Opfer des Brandes in Tutzing ebbt nicht ab. Heute geht die Aktion weiter. 

Tutzing - Die Unterstützung für die Brandopfer in Tutzing wird mit großem ehrenamtlichem Engagement fortgesetzt. Heute, Mittwoch,  ab 16.30 Uhr werden im „Kleiderbad“ an der Greinwaldstraße noch zwei oder drei Helfer benötigt. 

Für die obdachlos gewordenen Menschen sind mittlerweile zwei weitere Unterkünfte benötigt worden, berichtet Mitorganisatorin Angelika Pfaffendorf. Eine befinde sich im Pfarrhaus, die andere in Traubing an der Starnberger Straße. Eine ältere Frau ist gestern bereits über dem Weltladen an der Hauptstraße untergekommen. Etliche Güter des täglichen Bedarfs sind im ehemaligen Hallenbad abgeliefert worden. Sie müssen nun heute Nachmittag in Fahrzeuge gebracht werden, die ebenfalls ehrenamtlich zur Verfügung gestellt werden. Freuen würden sich die Organisatoren auch über jemanden, der handwerklich geschickt ist und heute gegen 17 Uhr im früheren Hallenbad gespendete Kinderbetten auf Stabilität überprüfen kann.

Das „Kleiderbad“ selbst soll anschließend endgültig geschlossen werden. Wie berichtet wird seine Nutzung für solche Zwecke von den Behörden aus Brandschutzgründen nicht mehr genehmigt. Nach Angaben von Angelika Pfaffendorf holt die gemeinnützige Organisation Diakonia am Freitag die Restbestände ab, die sie für Menschen in schwierigen Lebenslagen gut brauchen kann. (nz)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

7,5-Tonnen-Lkw fährt auf Auto auf
Auf der Weilheimer Straße kam es am Montag ab 14.10 Uhr für eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen.
7,5-Tonnen-Lkw fährt auf Auto auf
Betrunken, wohnsitzlos, ohne Fahrschein: Polizei nimmt 19-Jährigen mit
Ein 19 Jahre alter Mann aus Starnberg ist in einer S6 ausfallend geworden. Selbst auf der Polizeiwache weigerte er sich, den Aufforderungen nachzukommen.
Betrunken, wohnsitzlos, ohne Fahrschein: Polizei nimmt 19-Jährigen mit
Fälle von Homejacking häufen sich - das steckt dahinter
Die dunkle Jahreszeit nutzen Kriminelle leider immer wieder für ihre Taten. Die Kriminalpolizei warnt vor einem speziellen Fall.
Fälle von Homejacking häufen sich - das steckt dahinter
20-Jährige am Kurpark sexuell genötigt
Eine 20-jährige Frau wurde am Herrschinger Kurpark von zwei Männern sexuell genötigt, wie sie die Polizei berichtet. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.
20-Jährige am Kurpark sexuell genötigt

Kommentare