+
So könnte das Geschäftshaus aussehen.

Ortsentwicklung Tutzing

Neubau mit großer Tiefgarage

Die Business Area Tutzing GmbH plant an der Bräuhausstraße ein Büro- und Geschäftshaus samt Tiefgarage mit 92 Stellplätzen.

Tutzing – Für den Antrag gab der Bau- und Ortsplanungsausschuss am Dienstagabend zwar ein Ja ohne Gegenstimme, er wünscht sich aber gegenüber der eingereichten Entwurfsskizze noch optische Verbesserungen.

„Ich begrüße das Konzept, denn es schafft auch Platz für die Öffentlichkeit“, sagte Gemeindeplaner Prof. Florian Burgstaller. So wird der aktuelle Stellplatzbedarf von 71 Plätzen mit der derzeitigen Entwurfsplanung sogar noch um 21 Plätze übertroffen – konkretisiert sich später die Nutzung des länglichen, dreigeschossigen Baus, könnte diese Kapazität aber noch gebraucht werden. Ähnlich wie bei der Tiefgarage des Rossmann-Drogeriemarkts erhofft sich die Gemeinde zumindest im Stillen einen allgemeinen Zugang zu den Tiefgaragen-Stellplätzen, weil das Park-Angebot am Bahnhof seit langem schon überlastet ist.

Christine Nimbach (Grüne) merkte an, dass sie teilweise „von der Optik enttäuscht“ sei, die das an Stelle des ehemaligen Hotels „Simson“ entstehende Büro- und Geschäftshaus bieten soll: „Es könnte gefälliger sein.“ Insbesondere die massive Tiefgarage und die Betonwand zum Bahnhof hin komme wegen der Hanglage des Geländes zu stark heraus, fanden auch andere Mitglieder im Bauausschuss.

Immerhin ist eine Begrünung des Flachdaches vorgesehen, sagte Christian Wolfert vom Bauamt. Dass die Gemeinde sich über ein größeres Parkplatzangebot in Bahnhofsnähe freuen würde, ließ sich am Dienstag an einem weiteren Tagesordnungspunkt ablesen. Um neun Stellplätze dem an der Bräuhausstraße gegenüberliegenden „Four Site“-Areal zuordnen zu können, eröffnet man extra ein Bebauungsplanänderungsverfahren – die benötigten Flächen liegen nicht auf „Four Site“-Grund.

Thomas Lochte

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine würdige Krone
25 Jahre Europakapelle, 180 Jahre Königsberg und 750. Ortsjubiläum - die Breitbrunner hatten viel zu feiern.
Eine würdige Krone
Wildcamper im Kurpark
62-Jähriger aus Fürstenfeldbruck schert sich einen Kehricht darum, dass Wildcampen nicht erlaubt ist und will sein Zelt im Herrschinger Kurpark aufschlagen.
Wildcamper im Kurpark
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Nach einem Unfall hat ein betrunkener Autofahrer seinen Wagen einfach auf einer Nebenstraße in Starnberg abgestellt. Die Polizei fand in schnell.
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Polizei fasst Tragerl-Diebe
Erst über den Zaun, dann zur Tankstelle - und dann zur Polizei: Zeugen halfen der Starnberger Polizei, am Samstag Leergut-Diebe zu fassen. 
Polizei fasst Tragerl-Diebe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.