Beatrix Bayerle, Jugenddiakonin in Tutzing.

Beatrix Bayerle wechselt nach Schweden

Neue Herausforderung in Göteborg: Jugenddiakonin verlässt Tutzing

Nach dreijähriger Tätigkeit in Tutzing verlässt Jugenddiakonin Beatrix Bayerle die evangelische Kirchengemeinde. Am 1. Oktober wechselt sie in die Deutsche Gemeinde der Christinenkirche Göteborg nach Schweden.

Tutzing – Sie wird dort Diakonin, kündigt sie auf der Webseite der Tutzinger Kirche an. Ein Abschiedsgottesdienst für Bayerle mit Dekan Jörg Hammerbacher findet am Donnerstag, 12. September, um 18 Uhr in der Christuskirche statt. Anschließend gibt es einen Empfang im evangelischen Gemeindehaus.

Die halbe Stelle eines Jugenddiakons finanziert seit 2007 der evangelische Gemeindeverein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Den Start machte damals Matthias Anhalt, der bis 2014 in Tutzing war. Auf eine Aushilfsdiakonin aus Dießen folgte Michika Kaiser, die nur sieben Monate blieb. Eine Zeit lang war die Stelle unbesetzt, dann kam Beatrix Bayerle, die in der Rummelsberger Diakonie im Kreis Nürnberger Land ausgebildet wurde.

Auch in Schweden wird nach ihren Angaben die Kinder- und Jugendarbeit zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören. Sie verweist darauf, dass in dieser schwedischen Gemeinde viel Wert auf die Pflege und den Erhalt der deutschen Traditionen und der deutschen Sprache gelegt werde: „Ich freue mich auf die Zeit im Ausland und die damit verbundenen Herausforderungen.“ Die Zeit in Tutzing sei für sie bereichernd gewesen, sie habe dabei eine Fülle von Erfahrungen gesammelt und aus den Begegnungen mit den Kindern und Jugendlichen viel Kraft und Lebensfreude geschöpft.

Lorenz Goslich

Lesen Sie auch: 

Immer mehr Buchsbaumzünsler in Tutzing: Das können Sie tun

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ex stiehlt Schmuck und Elektrogeräte
Das war eine junge Gautingerin ein Beziehungsaus mit unschönen Nebenwirkungen. Die Polizei ermittelt.
Ex stiehlt Schmuck und Elektrogeräte
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Jesuskind in irisierendem Glanz
Der Kulturverein Garatshausen zeigt zur Adventszeit wieder seine Krippe aus dem 19. Jahrhundert in der Marienkapelle. Die Figuren sind besonders schön, weil sie frisch …
Jesuskind in irisierendem Glanz

Kommentare