Polizei blaulicht Symbolbild
+
Die Polizei kam zum Einsatzort.

Grillparty aufgelöst

Polizei stellt Coronaverstöße im Kustermannpark fest - und verhängt Bußgeld von über 1000 Euro

  • Katja Brenner
    vonKatja Brenner
    schließen

In der Öffentlichkeit feiern, kann in Corona-Zeiten teuer werden. Das musste eine Gruppe junger Männer in Tutzing nun ganz praktisch herausfinden.

Tutzing - Diese Grillparty wird wohl 1200 Euro teurer als gedacht: Am Samstagabend kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Starnberg gegen 20 Uhr eine Personengruppe im Kustermannpark in Tutzing. Die achtköpfige Gruppe wurde beim Feiern und Grillen angetroffen, was sie im Rückblick wohl besser gelassen hätte.

„Auch wenn seitens der Polizei Verständnis dafür vorliegt, sich im Sommer draußen zu treffen, so lassen die steigende Infektionszahlen, sowie die bestehenden Regelungen der 6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Grillfeiern in der Öffentlichkeit noch nicht zu“, schreibt die Polizei dazu in ihrer Pressemitteilung.

Aus diesem Grund wurde die Feier aufgelöst. Auf die acht jungen Männer kommt nun ein Bußgeld von je 150 Euro zu.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Ungetüm und viele Fahrplanänderungen
Ein Ungetüm und viele Fahrplanänderungen
Honorarstreit zwischen der Stadt Starnberg und Rechtsanwalt: Jetzt geht es um Regress
Honorarstreit zwischen der Stadt Starnberg und Rechtsanwalt: Jetzt geht es um Regress

Kommentare