Feuerwehr

Rätselhafte blaue Flüssigkeit: Das steckt dahinter

Blaue Flüssigkeiten sind in Tutzing derzeit ein Thema – erst im Rat, dann für die Feuerwehr.

Tutzing– Am Dienstag wurden die Feuerwehren Tutzing und Feldafing wegen eines möglichen Gefahrguteinsatzes an die B 2 bei Monatshausen gerufen. Dort stand in einer Senke eine Pfütze aus blauer Flüssigkeit.

Erst vermuteten Tutzings Kommandant Markus Kuisl und Kreisbrandrat Peter Bauch Kühlflüssigkeit – das war es nicht. Mit Teststreifen ermittelte die Feuerwehr, dass es keine Lauge, keine Säure und kein Benzin war. Dann fiel einigen eine Anfrage von Dr. Thomas von Mitschke-Collande (CSU) im Gemeinderat ein, der ein Fahrzeug des Staatlichen Bauamtes blaue Flüssigkeit versprühen gesehen hatte. Das war aber schnell geklärt: Die Flüssigkeit war nicht blau, sondern wohl nur der Schlauch.

Kuisl nahm eine „nahe Geruchsprobe“

Was also stand da in der Senke? Kuisl nahm eine „nahe Geruchsprobe“, wie er sagt, und stellte einen Geruch ähnlich dem von WC-Reiniger fest. Nachdem sich an der Wiese auch Reifenspuren fanden, dämmerte es den Feuerwehrlern, was da los war: Vermutlich hatte ein Wohnmobilbesitzer illegal seine Chemie-Toilette in der Natur entleert.

Die Feuerwehr löst das Problem, nahm die Flüssigkeit auf und kippte sie kurzerhand dorthin, wo sie hingehört – in den Schmutzwasserkanal. Die Polizei ist wegen des Umweltvergehens eingeschaltet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wobbe folgt auf Brunner
In der Dorfgemeinschaft Wangen haben sich die Wangener Vereine und Aktionsgruppen zusammengeschlossen, um die großen Veranstaltungen wie Dorffest und Weihnachtsmarkt …
Wobbe folgt auf Brunner
Ortsgeschichte hautnah erleben
Volles (Rat-)Haus beim Festakt „20 Jahre Gesellschaft für Archäologie und Geschichte (GfAG) – oberes Würmtal“ Über 100 Gautinger lauschten Laudator Manfred Hahn. Der …
Ortsgeschichte hautnah erleben
Unachtsamkeit führt zuzwei Diebstählen
Zwei teure Handys sind am Samstag abhanden gekommen - zwei Jugendliche waren unachtsam. 
Unachtsamkeit führt zuzwei Diebstählen
Miete: Immer mehr brauchen Hilfe
Die stetig steigenden Mieten im Landkreis machen zunehmend auch dem VdK zu schaffen. Das Problem ist einer der Gründe für den anhaltenden Mitgliederanstieg beim …
Miete: Immer mehr brauchen Hilfe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.