Tier war wohl nicht angeleint

Beim Waldspaziergang: Streit um freilaufende Hunde eskaliert

Ein Mann wurde in einem Waldstück in Tutzing wohl von Hunden angesprungen und wehrte sich. Der Streit zwischen ihm und den Hundebesitzerinnen geriet außer Kontrolle.

Tutzing - Zwei Hundehalterinnen und ein Spaziergänger sind am Samstagmorgen in einem Waldstück in der Nähe der Lindemannstraße in Tutzing verbal aneineindergeraten. Der 40-Jährige wurde gegen 9.20 Uhr wohl von den Hunden angesprungen, berichtet die Polizei. Der Mann wehrte sich dagegen.

Im Anschluss daran kam es zu einem Streit zwischen den beiden Hundehalterinnen und dem unbekannten Mann. Zur Klärung der genauen Geschehnisse wird der 40-Jährige gebeten, sich mit der Polizei in Starnberg unter 08151/3640 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

79-Jähriger will wenden: 9000 Euro Schaden
Beim Wenden nicht aufgepasst: Das ist die Ursache für einen Unfall, den ein 79-jähriger Autofahrer aus Hessen am Donnerstag in Feldafing verursachte. Schaden: rund 9000 …
79-Jähriger will wenden: 9000 Euro Schaden
Randale im Hotel
Sturzbetrunken hat ein 56-Jähriger in der Nacht zum Freitag im Frühstücksraum und im Foyer eines Hotels in Wieling randaliert.
Randale im Hotel
Quad-Fahrer rutscht in Weidezaun: schwer verletzt
Eine Fahrt mit dem Quad endete für einen 31-jährigen Starnberger am Donnerstagabend im Krankenhaus. Er stürzte in Maising und rutschte in einen Weidezaun. Dabei …
Quad-Fahrer rutscht in Weidezaun: schwer verletzt
Happy End für die Anwohner
Dass Recht und Gerechtigkeit nicht unbedingt dasselbe sein müssen, haben die Anwohner der Alten Traubinger Straße in den vergangenen Monaten erlebt. Doch nun zeichnet …
Happy End für die Anwohner

Kommentare