+
Bald mit sicherer Elektrik: Die Kirche Mariä Geburt in Traubing wird saniert.

Sanierung

Traubinger Kirche ab Mitte Oktober gesperrt: Neue Elektrik, alte Heizung

  • vonSandra Sedlmaier
    schließen

Die Elektrik in der Traubinger Kirche Mariä Geburt wird nun doch erneuert, allerdings nicht in ganz so aufwändigem Rahmen wie ursprünglich geplant. Mitte Oktober soll es losgehen.

Traubing – Die dringend notwendige Erneuerung der Elektroleitungen in der Traubinger Kirche Mariä Geburt ist ein altes Anliegen der Pfarreiengemeinschaft Pöcking. Jetzt wird es doch etwas. Wie Pfarrer Leander Mikschl bestätigt, wird die Kirche ab Mitte Oktober für die Arbeiten an der Elektrik gesperrt. Voraussichtlich bis Weihnachten wird gearbeitet, dann erstrahlt das Gotteshaus von innen auch in neuem Glanz, weil alle Wände neu verputzt und gestrichen sein werden. Und die Kirche wird wieder sicher sein, eine mögliche Brandgefahr durch alte Leitungen wird dann ausgeschlossen sein.

Schon Mikschls Vorgänger, Pfarrer Helmut Friedl, hatte die notwendige Sanierung der Leitungen angemahnt. „Und ich auch schon das vierte Jahr“, ergänzt Pfarrer Mikschl. Er hatte bereits eine Planung und eine Kostenschätzung von rund 190 000 Euro erarbeitet. Dann machten ihm die Angebote von Baufirmen einen Strich durch die Rechnung. Sie lagen weit über der Schätzung.

Dabei ist die Sanierung dringend nötig. Die Beleuchtung in der Kirche wird noch mit Porzellansicherungen abgesichert, die Leitungen liegen seit vielen Jahrzehnten in der Wand. Es ist zu befürchten, dass sich deren Isolierung zum Teil bereits aufgelöst hat. Die Erneuerung der Leitungen verlangt, dass alle Wände aufgeschlagen werden müssen.

Der Kostenrahmen: 170 000 Euro

Mikschl hat nun die Pläne ein wenig abgespeckt, so dass der Kostenrahmen insgesamt bei etwa 170 000 Euro liegt. „Zum Beispiel sparen wir an der Programmierbarkeit der elektrischen Anlage“, berichtet er. „Wir nehmen ein kleines Touchdisplay statt eines großen. Das spart gleich ein paar tausend Euro.“ Entsprechend einfacher könne die dazugehörige Software sein – das reduziere wiederum die Kosten.

Ein großer Posten ist aus der Planung herausgefallen: die Erneuerung der Heizung. Wie sich schon bei der ersten Angebotsrunde herausstellte, ist ihre Erneuerung extrem teuer. Jetzt soll die Sanierung der Heizung ganz herausfallen. „Dabei sparen wir uns 40 000 Euro“, sagt Mikschl. „Dadurch ist die Planung wieder auf einem Level, auf dem man sie realisieren kann.“ Die Kosten übernehme zu 100 Prozent die Diözese Augsburg.

Für die Zeit der Renovierung wird die Traubinger Kirche komplett gesperrt. Der letzte Gottesdienst findet am Samstag, 12. Oktober, um 18 Uhr statt. Pfarrer Mikschl bittet die Traubinger, bis Weihnachten auf die anderen Kirchen der Pfarreiengemeinschaft Pöcking auszuweichen. Sonntags wird in Feldafing um 9 Uhr die Heilge Messe gefeiert, in Feldafing um 10.15 Uhr.

Lesen Sie auch:

Bei den Traubinger Vereinen ist die Stimmung schlecht: In dem Tutzinger Ortsteil verzögert sich vieles - unter anderem wird die Friedhofsmauer später als geplant erneuert. Deshalb muss sogar das Maibaumfest ausfallen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sorge um Celina: 17-Jährige seit einer Woche vermisst
Sorge um Celina: 17-Jährige seit einer Woche vermisst
Lkw verkeilt sich in Nebenstraße
Lkw verkeilt sich in Nebenstraße
SARS-CoV-2: Sechs neue Fälle am Donnerstag
SARS-CoV-2: Sechs neue Fälle am Donnerstag
Nach Krawallnacht in Starnberg: Jugendliche äußern Kritik an Polizisten - „Nur weil er schwarz ist“
Nach Krawallnacht in Starnberg: Jugendliche äußern Kritik an Polizisten - „Nur weil er schwarz ist“

Kommentare