+
Der Kustermannpark in Tutzing ist ein idyllisches Kleinod.

Polizei ermittelt

Jogger gegen Ausflügler: Streit im Kustermannpark eskaliert

  • schließen

Die Polizei sucht einen Jogger, der im Kustermannpark einem 38 Jahre alten Münchner ins Gesicht geschlagen hat.

Tutzing - Das war eine ganz üble Nummer: Ein Jogger hat einem 38 Jahre alten Mann aus München im Kustermannpark in Tutzing ins Gesicht geschlagen. Am Dienstag gegen 9.40 Uhr hatte der Münchner seinen Rucksack auf einer Parkbank abgestellt, mehrere zuvor gekaufte Lebensmittel daneben gelegt und sich zum Seeufer begeben. Kurz darauf stellte ein zufällig vorbeikommender Jogger seinen Fuß auf die Rückenlehne der Bank – „um sich zu dehnen“, vermutet die Polizei. Der 38-Jährige kam daraufhin zurück und forderte den Jogger mehrfach auf, den Schuh von der Bank zu entfernen. Schließlich sollte kein Dreck auf seine Brotzeit fallen. Nachdem der Jogger diese Aufforderung ignorierte, eskalierte der Streit. Der 38-Jährige drückte mit seinem Fuß den Fuß des Fremden von der Bank – dieser schlug daraufhin seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht. Danach entfernte er sich „flotten Schrittes“, so die Polizei. Der Schläger ist etwa 50 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Er hat kurze graue Haare und trug am Dienstag eine Kappe, ein rotes T-Shirt und eine kurze Hose. Hinweise unter Telefon (0 81 51) 36 40.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Tutzing-Krimi
Bis der erste Tutzing-Krimi fertig war, hat es fast vier Jahre gedauert. Heute, am Freitag,  wird er in der Tutzinger Buchhandlung Held präsentiert.
Erster Tutzing-Krimi
Abschied mit Elefant
Sie ist eine Institution: 35 Jahre lang begleitete Katharina Braun die Kinder in und rund um Hechendorf bei ihren ersten Schritten in der Musik. Am 17. und 18. März …
Abschied mit Elefant
Vilsmayer will’s wissen
Zwei erfahrene Kommunalpolitiker, zwei Neueinsteiger – mit diesem Quartett gehen die Freien Wähler im Landkreis in den Wahlkampf für die Land- und Bezirkstagswahlen.
Vilsmayer will’s wissen
Das 100. Treffen unter Freunden
Besucher ratschen mit lokalen Bekannten und mit Promis – und spenden dabei Geld. Das ist das Prinzip der BergSpektiven. Heute findet die hundertste Auflage statt. Ein …
Das 100. Treffen unter Freunden

Kommentare