+
Tutzing oder Tutzing am See? Bürgermeisterin Marlene Greinwald will dies prüfen lassen.

Diskussion in Tutzing

Neuer Name für die Gemeinde?

Tutzing am See - so könnte Tutzing doch eigentlich auch heißen. Diskutiert wird das schon.

Tutzing - Manche neuen Überlegungen benötigen offenbar erst einmal Bedenkzeit. Eher belustigt hatten etliche Kommunalpolitiker Ende vorigen Jahres auf einen Vorschlag von Wolfgang Marchner (Bürger für Tutzing) reagiert: „Tutzing am See“ sollte die Gemeinde seiner Meinung nach künftig genannt werden. Die meisten schienen diese Anregung nicht wirklich ernst zu nehmen. Anderen fielen gleich Gegenargumente ein: Einen „Tutzinger See“ gebe es ja gar nicht, zum „Starnberger See“ passe das nicht so recht, die Namensänderung werde Kosten für Gewerbetreibende und andere mit sich bringen. Bürgermeisterin Marlene Greinwald (Freie Wähler) kündigte immerhin eine Prüfung an, ansonsten war das Thema schnell erledigt. Mittlerweile aber hat der Gedanke den einen oder anderen erkennbar beschäftigt. Die Idee sorgt jedenfalls für Gesprächsstoff. Gemeinderäte scheinen sich umgehört zu haben. Sie verweisen schon auf Vorbilder, von „Bernried am Starnberger See“ bis zu „Inning a. Ammersee“.  

nz

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare