1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Tutzing

Zum Abschied Eis für alle

Erstellt:

Kommentare

Was für ein Schultag! Die Drittklässler (v.l.) Valentin, Rosalie, Ferdinand, Niklas, Sophia, Jakob und Ferdinand freuen sich über zwei Kugeln Eis zum Abschied von ihrem Schulgebäude.
Was für ein Schultag! Die Drittklässler (v.l.) Valentin, Rosalie, Ferdinand, Niklas, Sophia, Jakob und Ferdinand freuen sich über zwei Kugeln Eis zum Abschied von ihrem Schulgebäude. © Dagmar Rutt

Im kommenden Schuljahr wird die Mittelschule Tutzing in die Bundewehrkaserne Feldafing ziehen ihr eigenes Gebäude wird saniert. Zum Abschied hat der Elternbeirat Lehrer und Schüler zum Eis eingeladen.

Tutzing – Das war eine Überraschung gestern in der Tutzinger Grund- und Mittelschule: Es gab Eis für alle. Anlass war die Verabschiedung der fünften bis zehnten Klassen, die vor dem Auszug stehen: Im nächsten Schuljahr, im September, werden sie wegen der bevorstehenden Sanierung der Mittelschule in ein Gebäude der Feldafinger Bundeswehrkaserne ziehen und für mehrere Jahre dort zur Schule gehen.

Der Elternbeirat und der Förderverein der Schule haben sich die Eis-Aktion ausgedacht, weil ein Sommerfest nicht stattfinden konnte. „Die Kinder waren total happy“, schwärmte Konrektorin Marianne Fentzloff. Elternbeirat und Förderverein haben das Eis gemeinsam aus ihren Budgets bezahlt. Kostenlos hat der Tutzinger Getränkemarkt von gegenüber Bierbänke zur Verfügung gestellt, die dann im Pausenhof gemütliche Sitzgelegenheiten boten.

Pünktlich um zehn Uhr standen einige Klassen bereit. Zunächst mussten sie noch warten, denn der für diese Zeit bestellte Eiswagen eines Tutzinger Anbieters ließ auf sich warten. Doch umso größer war die Freude, als er dann auf den Pausenhof fuhr. Den ganzen Vormittag über durfte geschleckt werden. Die Organisatoren hatten an die Lehrer Gutscheine ausgegeben, die sie verteilten.

Nach und nach kamen die 20 Klassen der Schule an die Reihe. Für die etwa 400 Schülerinnen und Schüler gab es je zwei Kugeln – für die Lehrkräfte natürlich auch, wenn sie wollten. Sogar aus den am Freitag verabschiedeten Abschlussklassen kamen noch einige der eigentlich schon mit der Schule fertigen jungen Leute eigens dazu.

Lorenz Goslich

Auch interessant

Kommentare