Unfall in Tutzing

13-Jähriger schleudert in Windschutzscheibe

Auf nassem Laub ist ein Schüler (13) in Tutzing mit dem Fahrrad gestürzt - und gegen eine Windschutzscheibe geschleudert worden. 

Tutzing - Mit einem gebrochenen Finger und einer tiefen Schnittwunde hat ein 13-Jähriger am Montag  gegen 13.05 Uhr an der Marienstraße in Tutzing ein Verkehrsunfall überstanden.

Der 13-Jährige war laut Polizei mit seinem Fahrrad von der Schule nach Hause unterwegs, als er mit dem Rad auf der nassen, mit Laub bedeckten Fahrbahn ins Schlingern geriet. Er sei dabei zu Sturz gekommen und mit dem Rad in einen geparktes Fahrzeug geprallt. Die Windschutzscheibe des geparkten Pkw barst dabei und der Schüler verletzte sich an der rechten Hand. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Tutzing verbracht.

Der Gesamtsachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Behörde gegen Landwirt: Bio-Hühnerstall passt nicht in Landschaft - erste Tendenz für Urteil
Rudolf Heidrich hat einen von Tierschützern hoch gelobten fahrbaren Hühnerstall. Doch das Landratsamt Starnberg sieht darin eine Störung des Landschaftsbilds. Der …
Behörde gegen Landwirt: Bio-Hühnerstall passt nicht in Landschaft - erste Tendenz für Urteil
Am Schmalzhof geht es voran
Die Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet am Schmalzhof in Pöcking laufen. Im Frühjahr 2019 sollen die ersten Firmen mit ihren Baustellen beginnen können.
Am Schmalzhof geht es voran
Ein Abschied und neue Möglichkeiten
Die Firma Zelenka verlässt die Gemeinde Gilching. Nun wird das gesamte Areal überplant. Auch der Bau einer Dreifachturnhalle für den TSV ist denkbar. 
Ein Abschied und neue Möglichkeiten
„Für Standortdebatte ist es zu spät“
Nachdem eine Initiative in Herrsching noch immer versucht, den Gymnasiumstandort am Mühlfeld zu kippen, ließen sich die Gemeinderäte vom Landkreis über den Sachstand der …
„Für Standortdebatte ist es zu spät“

Kommentare