Unfall in Tutzing

Radfahrer stürzt mit Kopf gegen Geländer

Tutzing - Ein Helm hätte geschützt: Ein Radfahrer ist am Freitagmorgen bei Tutzing schwer gestürzt und musste mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein 57-jähriger Mann aus Starnberg war am Freitag gegen 8.40 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Lindenallee von Tutzing nach Unterzeismering unterwegs, teilte die Starnberger Polizei mit. An der Bachbrücke beim Erlenweg sei er auf der taufeuchten Holzbrücke mit seinem Vorderrad ins Rutschen geraten und gestürzt. Hierbei prallte  mit Kopf gegen das Brückengeländer. Er erlitt eine tiefe Kopfplatzwunde, Prellungen und Schürfwunden. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Tutzing verbracht. Einen Helm trug der Radfahrer laut Polizei nicht.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer noch vermisst: Wo steckt Chantal (14)?
In Gauting wird die 14 Jahre alte Chantal Schniedermann vermisst. Die Polizei bittet nun die Öffentlichkeit, Augen und Ohren offen zu halten.
Immer noch vermisst: Wo steckt Chantal (14)?
Die Feuerwehr lädt ein
Die Freiwillige Feuerwehr Herrsching freut sich zum Tag der offenen Tür an diesem Sonntag auf viele Gäste, denn es gibt viel zu sehen.
Die Feuerwehr lädt ein
Mit Tempo 100 zur Westumfahrung
Grünes Licht für einen weiteren Straßenbau im Landkreis: Der Stadtrat hat sich am Mittwochabend für die Erweiterung der Waldkreuzung und die Verlegung der STA 3 bei …
Mit Tempo 100 zur Westumfahrung
Fassadenmängel: 480 000 Euro für Reparatur
Ein trauriges Kapitel um eine marode Fassade ist beendet. Wie berichtet, zeigten sich nur zwei Jahre nach Eröffnung der James-Krüss-Grundschule in Gilching erste Risse. …
Fassadenmängel: 480 000 Euro für Reparatur

Kommentare