Unfall in Tutzing

Radfahrer stürzt mit Kopf gegen Geländer

Tutzing - Ein Helm hätte geschützt: Ein Radfahrer ist am Freitagmorgen bei Tutzing schwer gestürzt und musste mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein 57-jähriger Mann aus Starnberg war am Freitag gegen 8.40 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Lindenallee von Tutzing nach Unterzeismering unterwegs, teilte die Starnberger Polizei mit. An der Bachbrücke beim Erlenweg sei er auf der taufeuchten Holzbrücke mit seinem Vorderrad ins Rutschen geraten und gestürzt. Hierbei prallte  mit Kopf gegen das Brückengeländer. Er erlitt eine tiefe Kopfplatzwunde, Prellungen und Schürfwunden. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Tutzing verbracht. Einen Helm trug der Radfahrer laut Polizei nicht.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbrecher knacken Getränkemarkt und nehmen Zigarettenstangen mit
Söcking - Die Starnberger Polizei sucht nach unbekannten Tätern, die am Wochenende in einen Getränkemarkt in Söcking eingebrochen sind.
Einbrecher knacken Getränkemarkt und nehmen Zigarettenstangen mit
Elektro-Flugtaxi: Bald auch mit Passagieren?
Die Zukunft ist jetzt: Das elektrisch betriebene Flugtaxi der Firma Lilium Aviation aus Gilching hat am Wochenende seinen Jungfernflug gemeistert.
Elektro-Flugtaxi: Bald auch mit Passagieren?
Pfarrer Wandachowicz‘ 50. gefeiert
Zahlreiche Gratulanten und Mitglieder des Pfarrverbands Aufkirchen haben den 50. Geburtstag von Pfarrer Piotr Wandachowicz gefeiert.
Pfarrer Wandachowicz‘ 50. gefeiert
Hohes Defizit für eine gute Sache
Steinebach – Es ist geschafft und war daher auch großes Thema bei der Jahreshauptversammlung der Nachbarschaftshilfe (NBH) Wörthsee: Die ersten Gäste der Tagespflege …
Hohes Defizit für eine gute Sache

Kommentare