+
Den Unfallverursacher sucht die Polizei und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Polizeibericht

Unfallverursacher setzt sich ab

Bei dem spektakulären Unfall zwischen Obertraubing und Tutzing hat sich zum Glück niemand verletzt. Der Verursacher machte sich aber rasch aus dem Staube.

Tutzing - Bekannt ist von dem Unfallverursacher nur, dass er einen dunklen Pkw fuhr. Er verschwand und kümmerte sich weder um das Schicksal der Unfallgegnerin noch um den angerichteten Schaden. Nach Polizeiangaben war eine 18-jährige Tutzingerin am Dienstag gegen 8 Uhr mit ihrem Pkw auf der Kustermannstraße von Obertraubing in Richtung Tutzing unterwegs. Im Bereich des Waldes, nach der Einmündung der Bavariastraße, kam ihr ein dunkler Pkw auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. 

Die Fahranfängerin erschrak, wollte ausweichen, verlor dabei die Kontrolle über ihr Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen einen kleinen Baum. Die 18-Jährige blieb unverletzt, der Pkw wurde im Frontbereich beschädigt, war allerdings noch fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (0 81 51) 36 40. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tag der Ausbildung: 73 Betriebe sind dabei
Am Buß- und Bettag können sich Schüler auf 18 Touren über Lehrstellen im Landkreis Starnberg informieren. 
Tag der Ausbildung: 73 Betriebe sind dabei
30 000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall - Ursache unklar
Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen auf der Söckinger Straße in Starnberg ist ein erheblicher Sachschaden entstanden. Dabei wurden vier Autos beschädigt.
30 000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall - Ursache unklar
Sorgen in Perchting noch nicht ausgeräumt
Der Bauausschuss des Stadtrats hat den Bebauungsplan für den Neubau des Kinderhauses in Perchting als Satzung beschlossen. Damit steht dem Projekt nichts mehr im Wege – …
Sorgen in Perchting noch nicht ausgeräumt
Europaan zwölf Orten
Die 15. Tutzinger Kulturnacht stand unter dem Thema Europa. Wie jedes Jahr war auch am Freitag ein abwechslungsreiches Programm geboten. 
Europaan zwölf Orten

Kommentare