Starnberger See

Vermisster Schwimmer war an Land

Tutzing - Auf dem südlichen Starnberger See wurde am Sonntag ein Vermisster gesucht. Unter anderem war ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Dabei war der Schwimmer ganz woanders.

Ersten Angaben nach wird eine Person im Starnberger See vermisst. Neben einem Polizeihubschrauber und der Wasserschutzpolizei sind Wasserwachten sowie zwei DLRG-Ortsgruppen im Einsatz.  Von einem Badegast fehlte demnach längere Zeit jede Spur, er war von einem Nachbarn auf der Liegewiese vermisst gemeldet worden. Die Suche begann gegen 17 Uhr. Ehrenamtliche der Wasserretter spürten den Vermissten schließlich auf - er hatte an Land einen Spaziergang unternommen, erklärte ein Sprecher des Polizeipräsidiums am Abend.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fahrstuhl am Gymnasium geht mit Verspätung in Betrieb
Der Einbau eines Aufzugs ins Gymnasium Starnberg hat sich schwieriger gestaltet als ursprünglich gedacht. Jetzt sollen die Arbeiten aber endlich abgeschlossen sein.
Fahrstuhl am Gymnasium geht mit Verspätung in Betrieb
Das schreit nach Wiederholung
Das alternative Magic Lake Festival in den Dießener Seeanlagen begeistert bei seiner Premiere am Wochenende trotz und wegen kleiner Anlaufschwierigkeiten. 
Das schreit nach Wiederholung
Weitere Stimmen von Direktkandidaten zum Ergebnis im Wahlkreis Starnberg/Landsberg 
Enttäuschte Gesichter auf der einen, Jubelstimmung auf der anderen Seite und zwischendrin viel Nachdenkliches. Das sagen die Wahlkreiskandidaten der nun im Bundestag …
Weitere Stimmen von Direktkandidaten zum Ergebnis im Wahlkreis Starnberg/Landsberg 
Michael Kießling holt das Direktmandat im Wahlkreis Starnberg/Landsberg
Die CSU hat bei der Bundestagswahl 2017 den neuen Wahlkreis Starnberg erobert – das war zu erwarten gewesen. Im Landkreis Starnberg lagen die Ergebnisse der …
Michael Kießling holt das Direktmandat im Wahlkreis Starnberg/Landsberg

Kommentare