Starnberger See

Vermisster Schwimmer war an Land

Tutzing - Auf dem südlichen Starnberger See wurde am Sonntag ein Vermisster gesucht. Unter anderem war ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Dabei war der Schwimmer ganz woanders.

Ersten Angaben nach wird eine Person im Starnberger See vermisst. Neben einem Polizeihubschrauber und der Wasserschutzpolizei sind Wasserwachten sowie zwei DLRG-Ortsgruppen im Einsatz.  Von einem Badegast fehlte demnach längere Zeit jede Spur, er war von einem Nachbarn auf der Liegewiese vermisst gemeldet worden. Die Suche begann gegen 17 Uhr. Ehrenamtliche der Wasserretter spürten den Vermissten schließlich auf - er hatte an Land einen Spaziergang unternommen, erklärte ein Sprecher des Polizeipräsidiums am Abend.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die starke Stimme für sozial Schwache
Mit 1200 zahlenden Mitgliedern gehört der VdK Starnberg zu den größten Vereinen der Kreisstadt – und der Zuwachs ist ungebrochen. „Wir werden jedes Jahr etwa 30 bis 40 …
Die starke Stimme für sozial Schwache
Feuerwehr vor großen Herausforderungen
Ein anstrengendes, aber erfolgreiches Jahr liegt hinter den Kameraden der freiwilligen Feuerwehr in Gilching. Jetzt zogen sie Bilanz.
Feuerwehr vor großen Herausforderungen
Neubau des Gerätehauses entsteht am Starnberger Weg
Die beste Nachricht für Gilchings Feuerwehr hatte an diesem rundum gelungenen Abend Bürgermeister Manfred Walter parat. „Wir werden in diesem Jahr die Grundstücke für …
Neubau des Gerätehauses entsteht am Starnberger Weg
Seit 34 Jahren trägt diese Frau aus Steinebach Frösche über die Straße
Sie laufen und hüpfen wieder, Frösche, Kröten und Konsorten. Im Landkreis gibt es viele Bereiche, wo die Froschwanderung von Helfern begleitet wird. Menschen wie Dagmar …
Seit 34 Jahren trägt diese Frau aus Steinebach Frösche über die Straße

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare