Schwerer Unfall nahe Spitzingsee-Skigebiet - Straße gesperrt - Helikopter gelandet

Schwerer Unfall nahe Spitzingsee-Skigebiet - Straße gesperrt - Helikopter gelandet
+
„15 Tage“ heißt der erste Krimi, der in Tutzing spielt. Einheimische werden einige Orte wiedererkennen.

Buchpräsentation

Erster Tutzing-Krimi

  • schließen

Bis der erste Tutzing-Krimi fertig war, hat es fast vier Jahre gedauert. Heute, am Freitag,  wird er in der Tutzinger Buchhandlung Held präsentiert.

Tutzing – Autoren sind die Tutzinger Schriftstellerin Rosemarie Benke-Bursian, Veronika Otto (20) und Jonas Höbenreich (18). Er heißt „15 Tage“, ist 550 Seiten stark, ein Hardcover und kostet 22,90 Euro.

Die Idee entstammt einer der Schreibwerkstätten für Jugendliche, die Rosemarie Benke-Bursian regelmäßig in Tutzing anbietet. In einem ihrer Kurse wollte die Autorin einen Kurzkrimi erarbeiten. „Ich hätte nie gedacht, dass daraus ein Roman wird, das hätte ich nie angeboten“, sagt sie. Von vier Teilnehmern sind Veronika Otto und Jonas Höbenreich dabei geblieben und haben über die Jahre mitgearbeitet. „In den Ferien haben wir uns bis zu zwei, drei Mal pro Woche getroffen, ab der Hälfte des Buches war es mehr ein E-Mail-Verkehr“, berichtet Benke-Bursian.

Es geht um einen 15-jährigen Jugendlichen, der plötzlich aus Tutzing verschwindet. Nach zwei Wochen ist das Rätsel gelöst.

Das Buch erscheint heute im Smart&Nett-Verlag im München. Die szenische Lesung mit allen drei Autoren in der Buchhandlung Held an der Hauptstraße beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Moderne Datenübertragung hilft Leben retten
Wenn Menschen die 112 wählen, muss es meistens schnell gehen. Ob Verkehrsunfall oder Herzinfarkt – oft geht es um Minuten. In Gauting unterstützt der ehrenamtliche …
Moderne Datenübertragung hilft Leben retten
Ladendiebe kommen an den Tatort zurück
Zwei Männer haben aus einem Geschäft in Gilching zwei Jacken gestohlen. Kurz darauf tauchten sie dort wieder auf.
Ladendiebe kommen an den Tatort zurück
Bushaltestelle zum Niederknien: Über dieses Fahrplan-Schild lacht ganz Starnberg
Ein gerade mal 30 Zentimeter über dem Boden angebrachtes Fahrplanschild hat in Starnberg die Lacher auf seiner Seite. Ersatz soll am Montag bestellt werden.
Bushaltestelle zum Niederknien: Über dieses Fahrplan-Schild lacht ganz Starnberg
Gemeinde sagt Dankeschön
Etwa 100 Gäste haben am traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde Wörthsee teilgenommen.
Gemeinde sagt Dankeschön

Kommentare