+
Sie sind bereits Fischwandl-Fans: Robert Radtke, Rolf Bäck, Hans Christoph Greif, Richard Siepmann und Florian Schotter (v.l.). Beim Seefest am Samstag wird in den neuen Wandln ein Rennen ausgetragen – Anmeldungen sind noch möglich. 

Tutzinger Seefest

Wer macht mit beim Fischwandl-Rennen?

Ein Schmankerl gibt es am kommenden Samstag in Tutzing beim Seefest: Erstmals findet ein Fischwandl-Rennen statt.

Tutzing – Das Vorbild für die Neubauten hat Rolf Bäck zufällig entdeckt: Ein hölzernes Fischwandl hat der Fischermeister aus Unterzeismering im Speicher seiner Bootshütte gefunden. Solche Wandln wurden früher für Netze und Fische benutzt. Sie erinnern an Brüh- und Sautröge, in die früher geschlachtete Schweine gelegt wurden. Doch Bäck und Richard Siepmann, die oft gemeinsam zum Fischen fahren, hatten gleich die Idee für eine Verwendung, und die wird am kommenden Samstag, 28. Juli, Premiere haben: Beim Tutzinger Seefest im Kustermannpark wird es ein Fischwandl-Rennen geben.

Der Heimat- und Trachtenverein Tutzinger Gilde, der das Seefest ab 15 Uhr mit mehr als 50 Helfern veranstaltet, hat die Idee begeistert aufgenommen. Sebastian Graba und Robert Radtke, die in Haunshofen einen Bootsbaubetrieb führen, haben ehrenamtlich eigens zwei neue Fischwandln angefertigt, mit abgeschrägten Seitenteilen und speziellen Eisenhalterungen von der Feldafinger Schlosserei Metallbau Walter.

Auf Bäcks Gelände in Unterzeismering war am Dienstag quasi Generalprobe. Neben Bäck waren auch die beiden Bootsbauer dabei, außerdem Florian Schotter vom Vorstand der Gilde mit Frau Sandra und Tochter Magdalena sowie Hans Christoph Greif. Er stammt aus einer alteingesessenen Fischerfamilie und wird den Wettkampf am Samstag moderieren.

Beim Seefest, zu dem die Gilde rund 2000 Gäste erwartet, werden die Fischwandl feierlich getauft. Wer beim Gaudi-Rennen mitmachen will, kann sich am Samstag von 15 Uhr an anmelden. Die Veranstalter hoffen auf viele Teilnehmer. In jedes Wandl passen zwei Personen. Der Wettkampf wird im K.o.-System ausgetragen – und wer gewinnt, kommt weiter.

Anschließend können alle noch lange beim Seefest feiern, bei zünftiger Musik der Eichhofner Dorfmusik aus Aßling (etwa ab 17 Uhr) und nicht zuletzt auch vielen anderen, kulinarischen Genüssen. Erstmals wird heuer auch Wein ausgeschenkt. Gegen 19 Uhr wird eine Kindertanzgruppe auftreten. 

Lorenz Goslich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Quartiersprojekt schreitet voran
Kinderhaus und Turnhalle in Erling nehmen Gestalt an. Auch das Nahwärmenetz, dem alle entgegen fiebern.
Quartiersprojekt schreitet voran
„Ich lasse mir  nichts in den  Mund legen“
Hella Müting ist mit 106 Jahren die älteste Bürgerin Gilchings. 
„Ich lasse mir  nichts in den  Mund legen“
Der BN fühlt sich ausgeschlossen
Der Bund Naturschütz fühlt sich ausgeschlossen aus dem Bauleitverfahren für den geplanten Asto-Eco-Park in Gauting und schaltet die Kommunalaufsicht ein.
Der BN fühlt sich ausgeschlossen
Mit Äpfeln von Haustür zu Haustür
Wir begleiten die Landtagskandidaten unseres Stimmkreises bei ihrem Wahlkampf – eine halbe Stunde, die Aktion schlägt der Politiker vor. Heute: Anne Franke (Grüne) beim …
Mit Äpfeln von Haustür zu Haustür

Kommentare