1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Tutzing für Rossmann kein Pflaster mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Einen großen Drogeriemarkt wird es im neuen Tutzinger Tengelmann-Komplex nicht geben. Foto: Jaksch

Tutzing - Auf einen großen Drogeriemarkt haben sie sich gefreut. Die Regierung von Oberbayern hat den Tutzingern aber die Freude ordentlich vergällt.

Auf der Bautafel beim neuen Tengelmann-Markt auf dem früheren Textilwerkgelände war der Drogeriemarkt schon angekündigt gewesen. Behördliche Auflagen haben den Plan der Kette Rossmann jedoch vereitelt: 500 Quadratmeter waren beantragt, 320 Quadratmeter wollte die Regierung nur genehmigen. Da hat der Rossmann-Chef persönlich entschieden: Tutzing kommt als Standort nicht in Frage - ganz im Gegensatz zu den Expansionsplänen des Unternehmens, das sich auch in kleineren Orten mit seinem umfangreichen Sortiment gute Umsätze ausrechnet.

In der Seegemeinde war in jüngerer Zeit häufig die Meinung zu hören gewesen, dass in der Gemeinde ein größerer Drogeriemarkt wünschenswert sei. Viele schienen sich auf so genannte Zusatzsortimente - von Spielwaren über Schuhe bis zu Büchern - zu freuen, die Rossmann anbieten wollte und mit denen er auch die beantragte größere Fläche begründete. Für das Un ternehmen sind die behördlichen Auflagen „eine Absurdität“.

Auch interessant

Kommentare