Fischer Dirndl: Designerin Sophie Greinwald (Mitte) mit ihrer Schwester Katharina und Vater Martin auf dem Starnberger See. Foto: svj

Dirndl inspiriert von der Fischerrosl

Tutzing - Sie lässt die bayerische Tradition mit ihren selbst designten Dirndln wieder aufleben. Sophie Greinwald aus der gleichnamigen Tutzinger Fischer-Familie hat ein eigenes Label gegründet.

HInter der Marke „Fischer Dirndl“ neben der jungen Designerin die Marketing-Expertin Ute Lehmann und die PR-Fachfrau Barbara Fleischmann-Tarabochia.

Für den Frühling hat sich Sophie Greinwald etwas ganz Besonderes überlegt: eine Fischerrosl-Dirndl-Kollektion. Inspiriert hat sie dabei die alte Geschichte um die Fischerrosl, eine Geschichte vom Starnberger See im 19 Jahrhundert. „Es geht um Brauchtum und Heimatliebe“, sagt Barbara Fleischmann-Tarabochia: Die junge, selbstbewusste und mutige Fischerrosl wächst bei ihrem Großvater in Ambach auf, ihre Eltern sind auf See „geblieben“. Zwei junge Burschen, der Förster Carstl aus Seeshaupt und der Fischer-Sohn Toni aus Ambach, bemühen sich um die Gunst der schönen Fischerrosl.

„Sie war schon damals eine emanzipierte Frau, das hat mich sehr beeindruckt“, sagt Greinwald. Sie selbst ist mit der Tradition und den Geschichten der Fischer aufgewachsen, seit fast 500 Jahren geht in ihrer Familie die Fischerei vom Vater auf den Sohn über. „Mein Vater Martin Greinwald fährt noch jeden Tag auf den See hinaus“, erzählt sie.

Dieses Lebensgefühl und die Geschichten will sie mit „Fischer Dirndl“ zum Ausdruck bringen. „Nach meinem Designstudium hatte ich die Idee dazu.“ Die Dirndl sind handgenäht und werden aus reinen Seidenstoffen, erlesenem Leinen und hochwertiger Baumwolle gefertigt. Jedes Dirndl wird individuell angefertigt, ein Perlmuttknopf mit Fischflosse ziert jedoch jedes Kleidungsstück. Ab 600 Euro gibt es das Fischer Dirndl maßgeschneidert, dazu kommen noch Bluse und Schürze. „Bisher war die Nachfrage ziemlich gut“, sagt Greinwald. „Die Dirndl sind traditionell und authentisch, aber zeitgemäß“, sagt Fleischmann-Tarabochia. Mehr Informationen gibt es unter www.fischerdirndl.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals Zahlen für die Gemeinden - Zweites Todesopfer - Hilfskrankenhaus mit mehr als 300 Betten 
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Erstmals Zahlen für die Gemeinden - Zweites Todesopfer - Hilfskrankenhaus mit mehr als 300 Betten 
Schüleraustausch: Coronavirus beendet Australien-Abenteuer
Interessante Menschen und Koalabären lernte die Gilchingerin Elena Vilsmayer kennen. Doch der Besuch in Australien endete wegen Corona abrupt. Zwei Wochen lang lebte die …
Schüleraustausch: Coronavirus beendet Australien-Abenteuer
Senior aus Altenheim in Percha vermisst
Die Polizei bittet um Mithilfe: Seit Freitagnachmittag wird ein 87-Jähriger aus dem Malteserstift in Percha vermisst. Wer hat ihn gesehen?
Senior aus Altenheim in Percha vermisst
Starnberger Surferin erlebt turbulenten Wettbewerb in USA: „Zum Schluss überschattet von Corona-Krise“
Bei einer Klassenfahrt hat Eva Lischka Feuer gefangen: Sie surft seit zehn Jahen. Nun war sie bei der Para-Surf-WM in Kalifornien – und kann von einer aufregenden Zeit …
Starnberger Surferin erlebt turbulenten Wettbewerb in USA: „Zum Schluss überschattet von Corona-Krise“

Kommentare