+
Eine gute Tat: Schülersprecherin Victoria von Rheinbaben (vo. l.) und Lukian Goth (vo.r.) bei der Scheckübergabe für die Soforthilfe La Paz. 

Spendenaktion

Tutzinger Schüler laufen für La Paz

Schüler des Gymnasiums Tutzing haben einen Spendenlauf organisiert. Der Erlös von 3045 geht an die Soforthilfe La Paz in Bolivien.

Tutzing– 3045 Euro spenden Schüler des Gymnasium Tutzing an die Soforthilfe La Paz in Bolivien. Dort war der ehemalige Tutzinger Gymnasiast Lukian Goth (20) im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres tätig. Die Spendenübergabe am Dienstag im Gymnasium war damit gewissermaßen eine Familienangelegenheit.

Die Tutzinger Schülerschaft hatte das Geld bei einem Spendenlauf Ende Juli vergangenen Jahres gesammelt. Jetzt überreichte der ehemalige Schülersprecher Goth der aktuellen Schülersprecherin Victoria von Rheinbaben (18) im Namen der Soforthilfe La Paz eine Dankesurkunde. Dabei waren die engagierten Läufer.

Goth hatte in Bolivien von dem Spendenlauf gehört und sich mit seiner alten Schule in Verbindung gesetzt. „Die Mitarbeiter und Freiwilligen fahren in La Paz mit einem Pick-Up durch die Straßen und bieten Menschen, die an Alkoholsucht erkrankt sind, Rehabilitationsarbeit an“, berichtete der Feldafinger. „Ich habe mit den Erkrankten Mathe- und Lesespiele gespielt, weil viele von ihnen nicht rechnen und lesen konnten. Wir haben mit ihnen Sport getrieben und an der Konzentrationsfähigkeit gearbeitet – zum Beispiel mit Klatschspielen.“ Auch im Gefängnis San Pedro, das eher wie ein Dorf aufgebaut ist, ist die Soforthilfe La Paz aktiv. „Die Konditionen im Knast waren ein Schock – manche Leute konsumieren selbst dort noch Drogen“, erzählte Goth. „Wenn die Eltern ins Gefängnis müssen, gehen die Kinder manchmal mit und wohnen dort mit ihnen.“ Lukian Goths Aufgabe war es auch, die Kinder dort zu betreuen. „Wir haben im Gefängnis bis zu 30 Kinder zusammengetrommelt und mit ihnen gemalt und gebastelt.“

Schülersprecherin Victoria von Rheinbaben war sehr stolz auf die hohe Summe, die die Gymnasiasten gesammelt hatten. 450 Kinder und Jugendliche waren die 1,3 Kilometer lange Strecke im Kustermannpark gelaufen. Natürlich war auch sie dabe – und hatte eine Menge Spaß. Es gibt schon Zukunftspläne: „Die Schulmitverwaltung und die Sport AG werden auch dieses Jahr einen Lauf organisieren.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weniger Unfälle, mehr Verletzte
Die Unfallzahl im Landkreis Starnberg ist gesunken, die Zahl der Verletzten jedoch gestiegen. 
Weniger Unfälle, mehr Verletzte
Pöckinger Firma Lobster kauft Teil des ehemaligen Roche-Geländes
Der in Pöcking ansässige IT-Spezialist Lobster hat ein 2300 Quadratmeter großes Grundstück in Tutzing gekauft. Damit steht der zweite von fünf gewerblichen Nutzern des …
Pöckinger Firma Lobster kauft Teil des ehemaligen Roche-Geländes
Retter von klein auf
In der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterbrunn gab es viel Lob für den Einsatz der Ehrenamtlichen und das rege Vereinsleben.
Retter von klein auf
13 Obdachlose in der Gemeinde Seefeld - „Wir müssen uns etwas überlegen“
Die Unterkünfte für Obdachlose in der Gemeinde Seefeld sind alle belegt. Die Rathausverwaltung schlägt einen Neubau oder Container vor.
13 Obdachlose in der Gemeinde Seefeld - „Wir müssen uns etwas überlegen“

Kommentare