Überfall in Gauting

Brutale Räuber im Wohnzimmer

Gauting - Horror-Erlebnis für eine Gautingerin: Mitten in der Nacht auf Silvester standen zwei maskierte Räuber in ihrem Wohnzimmer und verlangten Geld. Die Frau wurde bei dem Überfall leicht verletzt, die Täter entkamen.

Gegen 2 Uhr war die 66-Jährige durch ein Geräusch wach geworden, stand auf und sah nach. Im Wohnzimmer stand ihr urplötzlich ein maskierter Mann gegenüber, bedrohte sie mit einem Messer und forderte Geld. Es kam zu einem Handgemenge, gab das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt am Montagnachmittag bekannt. Dabei erlitt die Gautingerin leichte Verletzungen an der Hand und an der Wange.

Ein zweiter Täter stand derweil daneben, verhielt sich laut Polizei jedoch eher passiv. Die Frau konnte in ihrer Not nicht anders und öffnete den Tresor. Die Täter schnappten sich 2000 Euro und flüchteten durch die Eingangstür des Hauses auf die Waldpromenade in Gauting und dann in nördliche Richtung. Wenig später hörte die beraubte Frau einen Pkw, der wegfuhr.

Noch unter Schock stehend, alarmierte die 66-Jährige die Polizei. "Eine sofort ausgelöste Nahbereichfahndung mit Unterstützung benachbarter Kräfte des Polizeipräsidiums München und der Bundespolizei blieb letztlich ohne Erfolg", teilte das Präsidium weiter mit. Die Kripo Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen. Klar ist, dass die beiden Täter die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen hatten und so in das Haus gelangt waren.

Täterbeschreibung: Der Haupttäter wird als etwa 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank beschrieben. Er trug eine dunkelblaue, glänzende Winterjacke, eine dunkle Hose und Sportschuhe. Maskiert war er vermutlich mit einer Wollmütze. Der zweite Täter ist ebenfalls ca. 35 Jahre alt, kräftig, trug eine dunkle, längere Jacke und eine Wollmütze.

Hinweise auf Tat oder Täter nimmt die Kripo Fürstenfeldbruck unter (08141) 61 20 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Wichtig könnte sein, wer gegen 2 Uhr einen Pkw im Bereich der Waldpromenade und der Umgebung gesehen hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gymnasium Herrsching: Nachbarn fragen, Experten antworten
Viele Fragen hatten die Herrschinger Bürger auch beim jüngsten Info-Abend zum geplanten Gymnasium. Laut Planer Dietmar Narr sind die Planungen noch ganz am Anfang.
Gymnasium Herrsching: Nachbarn fragen, Experten antworten
Tutzinger SPD mit Altersspanne zwischen 24 und 83
Der Tutzinger SPD-Ortsverband hat nun ebenfalls seine Liste für die Kommunalwahl 2020 aufgestellt. Renate Geiger tritt dieses Mal nicht mehr an.
Tutzinger SPD mit Altersspanne zwischen 24 und 83
Die Pöckinger Prominenz in der Nazi-Zeit: Autoren haben tief recherchiert und klären auf
Und wem gehörten die Villen? Und wie kamen Pöckinger Bauern in der NS-Zeit zurecht? Die beiden Autoren des Buchs „Ein Dorf im Nationalsozialismus“ klärten diese Fragen …
Die Pöckinger Prominenz in der Nazi-Zeit: Autoren haben tief recherchiert und klären auf
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen
Schulweghelfer Michael Werner trägt Tag für Tag dazu bei, dass Gautinger Schüler wohlbehalten in den Unterricht kommen. Trotzdem wurde er kürzlich übel beschimpft.
Freud und Leid eines beherzten Schülerlotsen

Kommentare