+
Der Glasanbau wird an die Längsseite des Salettl in Richtung Remise gesetzt.

Baugenehmigung erteilt

Grünes Licht für Schlosscafé

Gauting - Die Genehmigung für ein Café im Salettl des Gautinger Schlossparks liegt vor. Noch in diesem Jahr soll ein Vertrag mit den künftigen Betreibern geschlossen werden.  

Gut Ding will Weile haben: Wegen Einsprüchen von Nachbarn hatte das Landratsamt als Genehmigungsbehörde von der Gemeinde noch ein Lärmschutzgutachten für die geplante Café-Nutzung im Salettl verlangt. Auch ein Stellplatz-Nachweis war nötig. Doch nun rückt der von den Freunden des Schlosscafés heiß ersehnte Gastronomiebetrieb im Schlosspark in greifbare Nähe.

Nach Plänen des Gautinger Architekten Christian Hadlich, er ist Mitglied bei den Freunden des Schloss-Cafés, entsteht im geräumten Gartenhaus (Salettl) ein Lokal für 30 Gäste mit geöffneter Glasfassade. Bei schönem Wetter können Besucher auch die 40 Außenplätze im beliebten Park nutzen, erläuterte Bauamtsleiterin Christiane Ait bei der entscheidenden Sitzung des Bauausschusses vor knapp einem Jahr. Richtung Remise gibt‘s nach den Umbauarbeiten Gastronomiebetrieb bis 24 Uhr. Drinnen wird erst um 1 Uhr Zapfenstreich sein. Das war einmütiger Wille des Ausschusses.

80 Prozent der Umbauarbeiten wie neue Toilettenanlagen im Erdgeschoss des Salettls, Maler-, Elektroarbeiten und Grundsanierung waren genehmigungsfrei – und sind bereits erledigt, teilt Rathaussprecherin Polz mit. Im September gehen nun die restlichen Arbeiten über die Bühne. Wie berichtet wird der Gastraum im längs zur Würm hin angeordneten grünen Holz-Gartenhaus noch mit einem kleinen Glasanbau Richtung Schloss-Park-Remise erweitert. Weil dieser letzte Bauabschnitt in die Statik eingreift, musste die Genehmigung abgewartet werden.

Ende September, Anfang Oktober, davon geht Polz aus, wird die Bauherrin, nämlich die Gemeinde Gauting, über eine öffentliche Ausschreibung Pächter oder Pächterin suchen. Im November“ soll das Salettl dann dem Betreiber des neuen Cafés übergeben werden, blickt die Rathaussprecherin voraus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tunnel: Bund rechnet mit über 200 Millionen
„Jetzt wird es konkret.“ Mit diesen Worten hat der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan das Papier kommentiert, das ihm Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt …
Tunnel: Bund rechnet mit über 200 Millionen
Insolvenzverwalter will Goldmann-Mitarbeiter vermitteln
Goldmann und Weigert wird zerschlagen. Das insolvente Unternehmen hatte seit 1951 mit Blumen gehandelt. Die Filiale in Starnberg wird voraussichtlich am 31. März …
Insolvenzverwalter will Goldmann-Mitarbeiter vermitteln
Zerstörungsorgie in Feldafing: Yamaha-Maschine demoliert und angezündet
Was, bitteschön, war das denn? Frust? Zerstörungswut? Ganz was Anderes? Ein Unbekannter hat in Feldafing jedenfalls „ein Bild der Verwüstung“ hinterlassen, wie Kai …
Zerstörungsorgie in Feldafing: Yamaha-Maschine demoliert und angezündet
850 Unterschriften gegen Baumtröge
Unterschriften gegen weniger Parkplätze: Eine Verkehrsberuhigung in Herrsching bringt Kunden und Händler auf die Palme. 
850 Unterschriften gegen Baumtröge

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare