+

Polizeibericht

Unbekannte verwüsten Bahnhofsgelände

Feldafing - Umgestürzte Blumenkübel, Mülltonnen und mehr: Unbekannte haben am Bahnhof in Feldafing randaliert. Die Polizei hat einen Verdacht. 

Einen Ort der Verwüstung haben offenbar Jugendliche am Bahnhof in Feldafing hinterlassen. Jedenfalls deutet vieles darauf hin, dass sie für Sachschaden auf dem Gelände verantwortlich sind. Wie die Polizei mitteilt, hatten in der Nacht auf Samstag gegen 1.45 Uhr Anwohner der Bahnhofstraße die Polizei verständigt mit dem Hinweis, dass eine Gruppe Jugendlicher im Bereich des S-Bahnhofs Feldafing randalieren würde. Polizisten fanden in der Tat mehrere umgeworfene Blumentöpfe, und Mülltonnen und umhergeworfene Fahrräder auf dem Bahnhofsgelände vor. Außerdem hatten Unbekannte einen dort befindlichen Schuppen aufgebrochen und einen Feuerlöscher aus seiner Verankerung gerissen. 

Unmittelbar darauf kontrollierten die Beamten eine Gruppe Jugendlicher, die sich in der Nähe des Bahnhofs aufhielt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft derzeit, ob die Jugendlichen als mögliche Verursacher der Sachbeschädigung in Frage kommen. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. 

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Vorgängen am Feldafinger Bahnhof machen können oder Beobachtungen gemacht haben, sich mit ihr unter (0 81 51) 36 40 bei der Polizei Starnberg zu melden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das interessierte unsere Internet-Leser am meisten
Das Jahr 2017 ist nun schon einige Tage alt. Zeit für eine kurze Rückschau. Was interessierte die Internet-Leser des „Starnberger Merkur“ am meisten? Ein kurzer Blick …
Das interessierte unsere Internet-Leser am meisten
Schwerer Unfall: Vier Hubschrauber bringen Verletzte in Kliniken
Inning/Buch - Auf der Staatsstraße zwischen Inning und Buch hat sich am Nachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Nach einer ersten Bilanz gab es sechs Schwerverletzte, …
Schwerer Unfall: Vier Hubschrauber bringen Verletzte in Kliniken
Der Küchenrocker und seine „Red Lady“
Gerhard Schmidt spielt Gitarre und singt aus Leidenschaft. Die Bewohner des Dominikus-Ringeisenwerks in Breitbrunn hängen förmlich an seinen Lippen. Einmal pro Woche …
Der Küchenrocker und seine „Red Lady“
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41
Starnberg - Kira Weidle muss weiter auf ihre nächsten Weltcuppunkte warten. Bei der Abfahrt in Altenmarkt/Zauchensee fuhr die junge Skirennläuferin vom SC Starnberg nur …
Kira Weidle in Zauchensee auf Rang 41

Kommentare