Ausweis auf der Wiese

Starnberg - Einen Finder gab es, ehrlich war er nicht: Ein Unbekannter hat einen verlorenen Geldbeutel gefunden, das Geld darin behalten und den Rest weggeworfen. Die Polizei ermittelt wegen Fundunterschlagung.

Ein 30-Jähriger hatte am Donnerstagabend vermutlich gegen 18 Uhr seinen Geldbeutel samt Papieren und mehr als 200 Euro Bargeld in einer Tiefgarage am Eduard-Süskind-Weg in Starnberg verloren. Am Freitagmorgen suchte er danach in der Garage, fand aber nichts. Dafür eine Passantin, die auf einer nahen Wiese den Personalausweis des Mannes entdeckte und ihm vorbeibrachte. Wenig später fand ein Spaziergänger Studentenausweis und Führerschein des Starnbergers. Das Geld ist verschwunden.

Die Polizei ermittelt wegen Fundunterschlagung, einer Form des Diebstahls.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle am Montag vorerst geschlossen bleiben musste. …
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Umweltbildung mit Spiel und Spaß kombinieren, das gelang am Wochenende der Evangelischen Jugend in Pöcking. Aus rund 100 000 Legosteinen ließen sie Schüler eine …
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Schuldenfrei bei voller Kasse
Der Haushalt für die Gemeinde Berg präsentiert sich solide: wie immer ohne Kreditaufnahme und mit einem Polster für den Rathausneubau. Erstmals tauchte im Zuge der …
Schuldenfrei bei voller Kasse

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion